Telefon: +49 (0)30 36 41 777 0 | E-Mail: info@edutrainment.com

Tag

iPad

Shoppen Sie doch mal omni. Verkaufen auf allen Kanälen ist die Zukunft

Hobbyläufer Florian Müller stöbert online nach neuen Laufschuhen. Nachdem er Angebote und Preise studiert hat, besucht er ein großes Sportfachgeschäft. Er probiert seine Wunschmodelle auf einem Laufband aus und lässt sich beraten. Der Fachverkäufer empfiehlt ihm ein Modell, das er noch nicht kannte. Nur die Farbe geht gar nicht. Gibt es das auch in Neongrün?

Während der Verkäufer im Lager verschwindet, checkt Florian auf seinem Smartphone die Preise in mehreren Onlineshops. Zum Teil kostet der Schuh dort 30 Euro weniger. Der Verkäufer kehrt zurück.

Leider ist Neongrün aus. Schade. Florian „überlegt es sich noch einmal“ und ordert den Schuh kurz darauf online. Der Verkäufer ist frustriert. So etwas erlebt er dauernd. Er redet sich den Mund fusselig und das Geschäft macht ein anderer. Auch seine Firma eröffnet demnächst einen Onlineshop. Doch was nützt ihm der? Er verdient nur am Verkauf im stationären Handel.

Über den Tellerrand VII/15 – HR-Links der Woche: Big Data im HR, Unterricht mit dem Tablet und Training-on-the-job

Jeden Sonntag haben wir gesammelte Links der Woche aus dem Bereich Weiterbildung, Training, Lernen und Personalentwicklung.

humanresourcesmanager.de
HR muss sich stärker positionieren” – HR musste in der Vergangenheit viel einstecken, sagt Stefan Nette. Der Personaler ist überzeugt: Kritik ist wichtig, um in Bewegung zu bleiben, doch auch Vertrauen muss da sein. Es ist Zeit, eindeutiger Stellung zu beziehen. Ein Plädoyer für das Menschliche.

metahr.de
Big Data im HR: Sieben praktische Gedanken über ein Trendthema” – Ist Big Data im HR ein überbewerteter Trend oder bringt es perspektivisch das Personalmanagement auf ein neues Level? Was ist drin in dem Thema und wie wird es sich auf Personaler und ihre Arbeit auswirken?

elearninginfographics.com
15 eLearning Statistics You Need to Know for 2015” – Eine gewohnt tolle und vor allem aussagekräftige Infografik, was im Jahr 2015 so auf dem eLearning-Markt los sein könnte.

capital.de
Wie Sie falsche Entscheidungen umgehen” – Enttarnen Sie ihre Entscheidungs-Gespenster! Manches, was gut aussieht, ist es in Wirklichkeit nicht. Ein interessanter Artikel von Peter Brandl.

experteer-blog.de
Warum ein effektives Training Ihrer Mitarbeiter entscheidend ist” – Training on-the-job: Als Führungskraft gibt es einige Punkte zu beachten, wenn Sie Ihre Mitarbeiter unterstützen möchten.

faz.net
Unterricht mit dem Tablet” – Da ist Thailand weiter: Tablets sind an deutschen Schulen eher Ausnahme als Alltag. Doch es gibt erste Klassen, an denen es Tafel, Hefte und Bücher ersetzt. Doch wie pädagogisch wertvoll ist das wirklich?

Sie haben ebenfalls einen interessanten Beitrag gefunden? Einfach in die Kommentare damit und vielleicht taucht er in der nächsten Woche auf.

iPad im Vertrieb

Kostenlose skillboxx-Lernkarte zum Download: iPad im Vertrieb

Heute möchten wir Ihnen wieder eine unserer beliebten skillboxx-Lernkarten schenken. Diese sind Bestandteil unserer skillboxx-Trainings und fassen die wesentlichen Inhalte prägnant zusammenfassen.

Eine Lernkarte aus dem Training “Medien” möchten wir Ihnen heute zum kostenlosen Download zur Verfügung stellen.

iPad im Vertrieb: Präsi gut? Alles gut.

 

Soviel ist sicher:  Die Art der Präsentation kann den Kaufprozess entscheidend beeinflussen.  Klar, dass das iPad als Präsentationsmedium da schon per se einige Vorteile mitbringt: sieht schick aus und alles fließt so schön ineinander. Leicht und unbeschwert, wie von Zauberhand. Bestenfalls werden diese positiven Eigenschaften – wenn auch unterbewusst – auf das präsentierte Produkt übertragen.

Umso wichtiger ist eine leichtfüßige, oder besser leichthändige, Bedienung durch Sie als Vertriebler.

Ihre Aufgabe ist es – neben dem Beherrschen der Technik und dem Vermitteln von Fachwissen – für das  „Wohlfühlgefühl“  zu sorgen.

Über den Tellerrand XXXVII/14 – HR-Links der Woche: Perfekte Work-Life-Balance, der Umgang mit dem Chef und Unternehmenskommunikation 2014

Wie immer zum Wochenausklang haben wir auch diesmal die Links der Woche aus dem Bereich Weiterbildung, Training, Lernen und Personalentwicklung.

ipadeducators.ning.com
6 Ways to Learn Collaboratively with iPads” – Das iPad als Tool zum gemeinsamen Lernen.

unternehmer.de
8 Tipps: Wie Sie die perfekte Work-Life-Balance erlangen” – Wie lässt sich das Privat- und Arbeitsleben wieder in Einklang bringen? unternehmer.de geht der Frage nach.

karrierebibel.de
Technikbörse – Diese 14 Methoden sollten Sie kennen (3)” – Diesmal geht es hauptsächlich um klassische Vorgehensweisen zum Selbstmanagement oder planvolle Empfehlungen für mehr Kreativität.

wiwo.de
Umgang mit dem Chef: So gehen Sie mit Alphatieren um” – Viele erfolgreiche Unternehmer und Führungskräfte sind Alphatiere – und die können für Angestellte zur Qual werden. Sieben Tipps, wie Betroffene sich trotzdem Respekt verschaffen.

theundercoverrecruiter.com
How Does a Leader Spend Their Day? [INFOGRAPHIC]” – Wie Führungskräfte ihren Tag verbringen.

pinkuniversity.de
3 Gründe, warum Sie nur mit guter Weiterbildung ein guter Arbeitgeber sind” – Interessante Fakten, die in einer internationalen Meinungsumfrage zum Thema Arbeit und Arbeitsplatz herauskamen. Zum Beispiel ist die Weiterentwicklung der eigenen Fähigkeiten den meisten Arbeitnehmern wichtiger als eine Beförderung oder mehr Gehalt.

sascha-theobald.de
Unternehmenskommunikation im Jahr 2014? 5 Ansagen!” – Sascha Theobald betrachtet die Unternehmenskommunikation im Jahr 2014. Mit Blick auf eine wirkungsvolle Wunschkundengewinnung gibt es 5 klare Ansagen für Unternehmer.

brandeins.de
Gute Arbeit” – Warum der Montag nicht auf ewig der finsterste Tag der Woche bleiben muss – und was das mit uns selbst zu tun hat.

Sie haben ebenfalls einen interessanten Beitrag gefunden? Einfach in die Kommentare damit und vielleicht taucht er in der nächsten Woche auf.

Wischen, streichen, staunen – Tücken und Chancen beim iPad-Vertriebseinsatz

[image url=”http://www.edutrainment-company.com/website/wp-content/uploads/2013/04/teaser-248×300.png” title=”iPad Training für den Vertrieb” alt=”iPad Training für den Vertrieb” alignment=”right” margin_left=”0″ margin_right=”0″ margin_top=”0″ margin_bottom=”0″ width=”248″ height=”300″] [blockQuote position=”center”]Florian Müller tritt der Schweiß auf die Stirn. Wo ist dieser verflixte Pfeil nur? Den haben die Designer der neuen Vertriebs-App mal wieder geschickt versteckt. Florians Herausforderung: Er muss das Ganze über Kopf mit dem rechten Zeigefinger schaffen, ohne auf das iPad-Display zu schauen. Parallel versucht er, mit dem linken Zeigefinger das Video zu starten.
Designer haben selten direkten Kundenkontakt, das merkt man. Florian hat die Überkopfkommunikation ohne Hinzuschauen einigermaßen drauf. Er hat auch gelernt, das Drei-Minuten-Video an der richtigen Stelle nach etwa einer Minute und 26 Sekunden anzuhalten, denn drei Minuten sind viel zu lang. Heute allerdings klappt es nicht so recht.
Sein Gesprächspartner, ein Arzt, greift sich das iPad mit den Worten: „Lassen Sie mich mal!“ Florian beißt sich auf die Zunge.[/blockQuote]

Erlebnisse dieser Art sind typisch beim Vertriebseinsatz von Tablets. Wenn der iPad-Einsatz für den Außendienst schlecht geplant ist, kann er schnell zu einem Fiasko werden. Einfach 600 Geräte bestellen und an den kompletten Außendienst versenden mit dem Hinweis: „Weitere Einzelheiten bei der nächsten Außendiensttagung“ – das klappt einfach nicht. Trotzdem passiert es oft genug.

edutrainment auf dem smartPerform Forum

smartperform

Am 28. Februar 2013 noch nichts vor und in der Nähe von Stuttgart? Dann besuchen Sie doch das smartPerform Forum in Kohlberg, wo interessante Vorträge und spannende Live-Präsentationen auf Sie warten. Im Mittelpunkt steht der persönliche Erfahrungsaustausch rund um smartPerform. Die edutrainment company als Innovationsmotor ist dort ebenfalls vertreten und Albrecht Kresse wird zum Thema “‘Wer langweilt fliegt raus’ – anders präsentieren mit smartPerform” einen ansprechenden Vortrag halten.

smartPerform?

Hierbei handelt es sich um eine innovative Software, mit der Sie im Handumdrehen multimediale und interaktive Präsentationen erstellen. Ohne technische Vorkenntnisse können Inhalte intuitiv zu einer ansprechenden Präsentation zusammengestellt werden. Dabei ist es ganz gleich, welche Dateiformate Sie verwenden: von PowerPoint und Excel über Videos, Bilder und Webseiten bis hin zu PDFs und Flash-Anwendungen – per Drag & Drop werden diese Elemente platziert und erzeugen dabei eine neue Form der Präsentation.

Ähnlich wie Prezi können Einzelseiten durch Notes verbunden werden, daher sollte darauf geachtet werden, einen geschickten Medienmix einzusetzen, um die Zuhörer nicht mit endlos animierten Klickpfaden zu langweilen. smartPerform beugt dem vor, indem es sich dem Ansatz bedient, den Tom Cruise schon in Minority Report benutzte: Wisch- und Klickauswahlgesten. In so genannten Containern werden die Inhalte kapitelweise geordnet, so dass diese schnell, übersichtlich und je nach Bedarf abgerufen werden können.

Seine volle Stärke kann smartPerform beim Vertrieb ausspielen. Gerade im Kundengespräch kommt es darauf an, schnell mit den richtigen Inhalten (re)agieren zu können. Im Zusammenspiel mit dem iPad lassen sich hier wunderbar Produktportfolios, Unternehmensvorstellungen, Referenzen und das Angebot präsentieren.

Wir sind überzeugt, mit smartPerform ein zusätzliches Werkzeug gefunden zu haben, das unser vielfältiges Angebot an innovativen Lern- und Vertriebslösungen erweitert.

Die Skillboxx wächst weiter

Nach der Produktion der Lernkarten inklusive der hochwertigen Kartenbox, den Hörbüchern und dem 100-Tage-Brief können wir nun stolz verkünden, dass ein nächster Baustein unserer Skillboxx-Themen kurz vor der Fertigstellung steht: Für mobile Endgeräte wird es demnächst die Skillboxx als App geben!

Hier können Sie sich alle Skillboxx-Themen auf iOS-Geräten (Android ist in Planung) bequem von unterwegs anschauen und reflektieren. Und damit Sie einen ersten Eindruck der App bekommen, gibt es hier exklusiv ein paar Vorab-Screenshots.

In gewohnt humoristisch-edukativer Weise wird die App ebenfalls unsere Trainings bereichern: Vertriebsmitarbeiter können sich so unter anderem über das Training “iPad im Vertrieb” weitere Informationen holen und vor dem Kundentermin noch einmal ins Gedächtnis rufen. Gleiches gilt natürlich für alle anderen Skillboxx-Themen, die auf der Übersichtsseite dargestellt sind.

Lernhäppchen statt Currywurst . Mobile Learning jetzt auch für Brummifahrer


Kurz vor dem Wochenende haben wir noch einen Lesetipp für Sie.

Bis zu neun Stunden sitzt er pro Tag am Steuer seines Sattelzugs und chauffiert mit dem 40-Tonner Waren quer durch Europa. Pro Jahr kommt er auf rund 120.000 gefahrene Kilometer. Zeit für Weiterbildung bleibt da kaum. “Ich kann ja gar nicht regelmäßig zu einer bestimmten Zeit an einem Kurs teilnehmen”, sagt Kreibig. Präsenzschulungen solle das mobile Lernen nicht ersetzen, sagt sein Chef Eckhard Bode: “Aber die Fahrer können Wartezeiten sinnvoll nutzen und Wissen unterwegs auffrischen.”

Mobile Learning ist immer mehr in aller Munde. Yvonne Pöppelbaum hat auf Spiegel Online einen interessanten Artikel zum Thema Mobile Learning geschrieben, indem Sie ein neues Projekt beschreibt, welches die Nutzung von mobilen Geräten für die Aus- und Weiterbildung untersucht. Als plakatives Beispiel wurden LKW-Fahrer genannt, die ihre Wartezeiten zur Auffrischung von Wissen nutzen oder Führungskräfte der GIZ, um sich weiterzubilden.

Für die kleinen Wissens- oder Kompetenzhäppchen, die ich vermitteln möchte, muss ich auch den richtigen Mix aus Text, Visualisierung und direkter Aktion finden

Auch wenn Sie kein Brummifahrer sind, dürfen Sie gern die edutrainment-Lernhäppchen ausprobieren. Hier gibt es zum einen den eduTrainer, der Ihnen innerhalb von fünf Minuten erklärt, wie Sie mehr Spaß beim Lernen haben. Und wenn Ihnen das geschmeckt hat, haben wir noch drei weitere Apps zum Thema Presentation Skills in Form von Einstiegsmethoden, Roter Faden sowie Körpersprache auf der edutrainment-Speisekarte.


Einsatz des iPads in edutrainment-Trainings

Die edutrainment company setzt seit zwei Jahren zu den Trainings intensiv auch auf die Nutzung von iPads. Doch welche Tools werden hierzu eingesetzt? Wir wollen uns ein wenig in die Karten schauen lassen und geben Ihnen einen Einblick in unsere Arbeit und welche Apps bei den Trainings verwendet werden.

Als wichtigstes Instrument steht bei den Trainings, in denen iPads zum Einsatz kommen zunächst die klassische Webrecherche im Vordergrund. Kein Hexenwerk: Hierzu wird einfach Safari als Browser benutzt, um die wesentlichen Inhalte zu erfassen. Dies ist zwar keine Besonderheit, führt jedoch die Teilnehmer behutsam an das vielleicht noch ungewohnte Gagdet heran und nimmt Einstiegshürden.

Kommen wir nun zu den wesentlichen Apps, die unter anderem die Arbeit mit den Teilnehmern in unseren Trainings erleichtern bzw. vor allem ergänzen:

iThoughts HD

iThoughts HD ist eine klassische Mindmanager-Software, bei der schnell und einfach Mindmaps erzeugt werden können. Dies ist eine wunderbare Form für Anwendungen wie Brainstorming, Clustern, strukturelles Denken. Weitere Einsatzgebiete sind Projektplanungen, das schriftliche Festhalten von Zielvereinbarungen oder einfache Trainingsaufzeichnungen in Schriftform. Die Ergebnisse lassen sich bspw. über eine Dropbox synchronisieren, als PDF oder Bilddatei exportieren oder bequem per Email verschicken. Mit 7,99 € ist die App vergleichsweise teuer, kann aber durchaus als lohnende Investition gegenüber kostenfreien Mindmanager-Apps wie SimpleMind angesehen werden. Wenn’s jedoch kostenlos sein soll, kann die Mindmeister-App empfohlen werden.

Evernote

Eine wunderbare App, die sich zum Anlegen von virtuellen Notizen eignet. Ob Mitschriften während des Trainings, spontane Inspirationen, das Festhalten visueller Eindrücke in Foto- oder Videoform oder als Sprachnotizen bietet diese App ein reichhaltiges Potpourrie verschiedener Anwendungszwecke. Alle Notizen lassen sich mit dem Smartphone bzw. dem heimisches Rechner synchronisieren und sind ebenfalls jederzeit über das Web abrufbar. Gern benutzt wird diese App auch zum Sammeln der Links aus der eingangs erwähnten Webrecherche. Und das beste daran: Die App ist kostenlos.

Dropbox

Der Platzhirsch unter den eingesetzten Apps und im Grunde keiner weiteren Erklärung bedürftig: In einer extra für Trainings angelegten Dropbox hinterlegen wir vor Trainingsbeginn teilnehmerbezogene Materialien, auf die während der Veranstaltung bequem zugegriffen werden kann. Sei es eine kurze Präsentation, sei es ein Video oder die von den Teilnehmern während des Trainings produzierten Ergebnisse: Über die Dropbox werden Dateien schnell und einfach allen jederzeit zur Verfügung gestellt und können somit adhoc vom Trainer im Seminar aufgegriffen werden.

Keynote

Um ansprechende Präsentationen auf dem iPad abzuhalten ist unsere erste Wahl Keynote. Ansprechende Darstellungen von Schaubildern, Diagrammen und relevanten Inhalten passen optimal zur edutrainment-Philosophie des spielerischen und nachhaltigen Lernens. Keynote unterstützt iCloud, sodass die Präsentationen auf allen iOS-Geräten automatisch immer auf dem neuesten Stand sind. Unverzichtbar bei einem interaktiven Training mit mehreren Teilnehmern.

Skitch

Skitch für iPad erspart unnötige Worte, E-Mails und Meetings. Und genau das macht diese App aus. Mittels kleinen Symbolen lassen sich auf alle erdenklichen Medien wie Fotos, Präsentationen, Screenshots, Karten, Webseiten kurze Annotationen und Notizen hinterlegen. Optimal für den schnellen Informationstransfer. Da diese App zu Evernote gehört, darf natürlich auch die Exportmöglichkeit dahin sowie zu Twitter oder per Email nicht fehlen. Über AirPlay lassen sich die Ergebnisse in Echtzeit auf Apple TV vorführen, so dass die Seminargruppe live dabei ist, wenn Sie wichtige Dinge auf Ihren Bildern notieren.

EduTrainer

Ein wenig Werbung in eigener Sache darf natürlich auch nicht fehlen. In unseren Präsentation-Trainings kommen selbstverständlich auch unsere hauseigenen EduTrainer-Apps zum Einsatz. Mit den Apps zu Presentation Skills zu den Themen “Roter Faden”, “Körpersprache” und “Einstiegsmethoden” bekommen Sie kurze Lernhappen, mit denen man sich kurz vor der eigenen Präsentation noch einmal alle wichtigen Facts ins Gedächtnis rufen kann.

Wir hoffen, Ihnen damit einen kleinen Einblick in unsere Arbeit gewährt zu haben. Möchten auch Sie in den Genuss eines Trainings mit dem iPad kommen, dann schreiben Sie einfach eine kurze Mail. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

iPad Training für den Vertrieb

iPad Training im Vertrieb

Display streicheln ist einfach schicker als Akten wälzen. Aber nicht nur das: Mit Tablets im Außendienst können Neuheiten elegant aufbereitet und Präsentationen einfach aktualisiert werden.

Gleichzeitig haben alle mobilen Zugriff auf das CRM. Tablet und Apps funktionieren zumeist intuitiv. Aber das Tablet als Verkaufs- und Kommunikationsinstrument ist neu. Denn Präsentieren mit dem Tablet folgt anderen Regeln als anhand von Broschüren oder dem Notebook. Damit nicht alle nur noch aufs Tablet starren, muss man immer wieder Augenkontakt herstellen und die richtige Sitzposition wählen. So wird man dem neuen Beziehungs-Dreieck zwischen Verkäufer, Kunde und Tablet gerecht.

Edutrainment trainiert die Präsentation mit dem iPad.

Anhand konkreter Gesprächssituation wird gelernt, wie man mit dem Tablet kommuniziert und Begeisterung weckt, wie man damit virtuos Produkte präsentiert und verkauft. Oft sind es banale Dinge, die über den Erfolg entscheiden. Ist der Akku voll, sind alle Programme geöffnet, ist das Display frei von Fettflecken? Sind Ton und Helligkeit optimal eingestellt?

Bei einer iPad-Rallye oder Simulationen – teilweise mit Schauspielern – werden spielerisch die neuen Möglichkeiten und Situationen trainiert. Wenn etwa wegen Sonne auf dem Display fast nichts mehr zu erkennen ist. Oder wie man die Kunden dazu bringt, das Verkäufer-Tablet zu bedienen. Und wie das Tablet nicht zum Fremdkörper im Gespräch wird.

Denn nur wer mit dem Tablet virtuos präsentieren kann, gewinnt mit ihm einen idealen neuen Helfer.

Nutzen Sie bereits Tablets für den Einsatz im Außendienst?

Immer mehr Unternehmen nutzen das iPad auch im Kundenkontakt. Die edutrainment company setzt bereits seit Mitte 2010 iPads in den Trainings ein und führt auch spezielle Trainings zur Nutzung des iPads im Vertrieb durch. Dabei geht es neben der Präsentation von Produktinformationen auch darum, mit dem iPad ganz einfache aber sehr wirksame Verbesserungen in der Kundenkommunikation zu erreichen.

Interesse an einem iPad Training? Dann schreiben Sie uns.

[raw][contact-form-7 404 "Not Found"][/raw]
1 2