edutrainment beim DFB und GIZ

Gestern hatte ich das Vergnügen, ein Projekt des DFB und der GIZ zu unterstützen. Ein Tag edutrainment für 30 internationale Trainerausbilder aus Deutschland und neun weiteren Ländern, wie zum Beispiel Togo, Äthiopien oder Jordanien, den Jugendfußball entwickeln und dies gleichzeitig mit der Vermittlung von Werten wie Fairness, Respekt und Teamgeist verbinden. Ein wahrhaft nützliches Projekt und es hat sehr viel Spaß gemacht, mit diesem interkulturellen Team zusammenzuarbeiten.

Wieder einmal konnte ich live erleben, dass edutrainment auch in anderen Kulturen funktioniert. Freudvolles Lernen mit viel Interaktion in einem wertschätzenden, angstfreien Lernsetting erzeugt Kreativität, die mich, die anderen Trainerkollegen und die Teilnehmer begeistert hat.

Ich freue mich, dem DFB und der GIZ weiterhin in diesem und anderen Projekten verbunden zu bleiben. Der Abschlussapplaus mit afrikanischen Rhythmen war für mich und meinem Kollegen Christian Arentz, auf dessen Vermittlung ich dabei war, ein echtes Highlight.