Agil werden

„Hilfe, wir werden agil!“

Kostenloser Webtalk: Einstieg in die agile Arbeit

Whitepaper herunterladen

Kaum ein Buzzword wird derzeit mehr überspannt. Welche Herausforderungen bei der Einführung und Umsetzung agiler Praktiken sehen Sie? Was läuft gut, was geht noch besser? Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Webtalk an und lernen Sie Thomas Solid kennen, der genau vor diesen Herausforderungen steht.

Ulrike und Thomas sind Routiniers. Seit 20 Jahren arbeiten sie als Produktmanager in einem deutschen Unternehmen. Plötzlich sollen sie eine neue Sprache lernen: Agilisch. Mit Begriffen wie Backlog Refinement, Retrospektive oder User Story wird kräftig an ihren geliebten Prozessen und Strukturen gerüttelt. Dabei sind Ulrike und Thomas nicht allein: Nach eigenen Angaben befinden sich derzeit 83 Prozent der deutschen Unternehmen in einer Transformation, doch nur 34 Prozent der Mitarbeiter fühlen sich abgeholt. In einem kostenlosen Webtalk finden Sie heraus, wie sich Thomas und Ulrike dem Wandel stellen.

Der Webtalk „Hilfe, wir werden agil!“ richtet sich an Personalentwickler, die in ihrer Organisation agile Praktiken einführen oder einführen wollen. Die edutrainment-Trainer Jérôme Adjallé und Alexander Schaaf freuen sich darauf, zusammen mit Ihnen das Thema “Agilität” vom Kopf auf die Füße zu stellen. Denn längst ist klar, dass die Einführung von Scrum, Kanban & Co nur gelingt, wenn mehr und besser miteinander kommuniziert wird.

Wann?

Die Webinarreihe ist derzeit vorüber, wir werden aber 2019 noch weitere agile Webtalks anbieten. Bleiben Sie up to date und erfahren Sie als erstes, wann es neue Veranstaltungen gibt.

Für wen?

Alle, die sowohl Ihre Arbeit als auch Ihr Unternehmen flexibler und produktiver machen wollen. Also genau wie Thomas Solid.

Sie lernen...

Anhand der fiktiven Persona Thomas Solid – der vor der Herausforderung steht, agile Praktiken im Unternehmen umzusetzen – lernen Sie…

  • … die Historie und Hintergründe zu agilem Arbeiten kennen
  • … wie agile Werte und Prinzipien funktionieren
  • … agile Rahmenwerke kennen
  • … wie Sie im agilen Umfeld kommunizieren und selbstorganisierte Teams aufbauen
  • … Chancen und Herausforderung des agilen Arbeitens kennen

„Hilfe, wir werden agil!“

Kostenloser Webtalk: Einstieg in die agile Arbeit

Am 8. Mai dabei sein!

Kaum ein Buzzword wird derzeit mehr überspannt. Welche Herausforderungen bei der Einführung und Umsetzung agiler Praktiken sehen Sie? Was läuft gut, was geht noch besser? Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Webtalk an und lernen Sie Thomas Solid kennen, der genau vor diesen Herausforderungen steht.

Ulrike und Thomas sind Routiniers. Seit 20 Jahren arbeiten sie als Key-Account-Manager in einem deutschen Unternehmen. Plötzlich sollen sie eine neue Sprache lernen: Agilisch. Mit Begriffen wie Backlog Refinement, Retrospektive oder User Story wird kräftig an ihren geliebten Prozessen und Strukturen gerüttelt. Dabei sind Ulrike und Thomas nicht allein: Nach eigenen Angaben befinden sich derzeit 83 Prozent der deutschen Unternehmen in einer Transformation, doch nur 34 Prozent der Mitarbeiter fühlen sich abgeholt. In einem kostenlosen Webtalk finden Sie heraus, wie sich Thomas und Ulrike dem Wandel stellen.

Der Webtalk „Hilfe, wir werden agil!“ richtet sich an Personalentwickler, die in ihrer Organisation agile Praktiken einführen oder einführen wollen. Die edutrainment-Trainer Jérôme Adjallé und Alexander Schaaf freuen sich darauf, zusammen mit Ihnen das Thema “Agilität” vom Kopf auf die Füße zu stellen. Denn längst ist klar, dass die Einführung von Scrum, Kanban & Co nur gelingt, wenn mehr und besser miteinander kommuniziert wird.

Am 8. Mai dabei sein!

Wann?

Am 8. Mai 2019 um 15:00 Uhr (Dauer: 1h. Im Anschluss haben wir noch genügend Zeit für Ihre weiteren Fragen.)

Für wen?

Alle, die sowohl Ihre Arbeit als auch Ihr Unternehmen flexibler und produktiver machen wollen. Also genau wie Thomas Solid.

Sie lernen...

Anhand der fiktiven Persona Thomas Solid – der vor der Herausforderung steht, agile Praktiken im Unternehmen umzusetzen – lernen Sie…

  • … die Historie und Hintergründe zu agilem Arbeiten kennen
  • … wie agile Werte und Prinzipien funktionieren
  • … agile Rahmenwerke kennen
  • … wie Sie im agilen Umfeld kommunizieren und selbstorganisierte Teams aufbauen
  • … Chancen und Herausforderung des agilen Arbeitens kennen
Machen Sie Ihr Unternehmen flexibler und produktiver

Jetzt Whitepaper runterladen

Agile Themen aus unserem Blog

Design Thinking – Probier doch mal!

In Ihrem beruflichen Alltag müssen Sie jeden Tag Entscheidungen treffen – ob Sie Führungskraft sind oder nicht. Manchmal liegt die richtige Lösung klar vor Ihnen, ohne dass Sie lange überlegen müssen. Gerade weitreichende Entscheidungen mit Folgen für Kunden und Kollegen ziehen sich jedoch oft lange hin. Auch, weil wir dann dazu neigen, unser Bauchgefühl oder die naheliegende Lösung erst einmal auszublenden und sofort in die Analyse von Zielgruppen, Märkten und Stakeholdern einsteigen. Zahlen, Fakten und schicke Charts geben uns das Gefühl, eine fundierte Entscheidung zu treffen. Das kann funktionieren.

Social Learning

Learning out loud: Vom Participant zum Proticipant

Social Learning ist ein Trend. Die Grundidee dieses Social-Learning-Ansatzes ist so einfach wie überzeugend: Jeder, der ein Thema hat, zu dem er etwas lernen möchte, trifft sich in einem strukturierten Prozess über mehrere Wochen regelmäßig mit Gleichgesinnten, definiert dort Ziele, plant und produziert eine Micro-Learning-Einheit und stellt diese anschließend allen Kollegen zur Verfügung.

Agile Teams

Agile Teams: Das Unternehmen im Unternehmen

In agilen Teams arbeiten Menschen mit verschiedenen Rollen und Fähigkeiten zusammen, um in kurzer Zeit bedeutende Wertsteigerungen für den Kunden zu erzielen. Zentral ist das permanente Lernen und Suchen nach Möglichkeiten der stetigen Verbesserung. Auch klassische Projektteams wollen den Kundennutzen vergrößern und wollen sich stets in der Zusammenarbeit verbessern. Was ist also neu? Die entscheidende Frage ist, wie oft und unter welchen Umständen dies unter klassischen Bedingungen tatsächlich gelingt. Schafft die agile Vorgehensweise Bedingungen, die einen Projekterfolg wahrscheinlicher machen? Nun ja, es kommt darauf an.