Scrum

„Hilfe, wir werden agil!“

Kostenloser Webtalk: SCRUM für Projektleiter

Am 14. Mai dabei sein!

Kaum ein Buzzword wird derzeit mehr überspannt. Welche Herausforderungen bei der Einführung und Umsetzung agiler Praktiken sehen Sie? Was läuft gut, was geht noch besser? Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Webtalk an.

In vielen Büroetagen wird seit einiger Zeit eine neue Sprache eingeführt: Agilisch. Hinter Begriffen wie Backlog Refinement, Retrospektive oder User Story verbirgt sich eine neue Arbeitsweise, die gerade kräftig an traditionellen Prozessen und Strukturen rüttelt. Nach eigenen Angaben befinden sich derzeit 83 Prozent der deutschen Unternehmen in einer Transformation, doch nur 34 Prozent der Mitarbeiter fühlen sich abgeholt.

Der kostenlose WebTalk „SCRUM für Projektleiter“ richtet sich an Personalentwickler, die in ihrer Organisation SCRUM einführen oder einführen wollen. Der edutrainment-Trainer Alexander Schaaf freut sich darauf, Ihnen Hans Wasserfall vorzustellen. Dieser arbeitet seit vielen Jahren als klassischer Projektleiter bei der Scheuert KG, einem Traditionshersteller für Werkzeuge. Plötzlich soll er sich in einer neuen Rolle zurecht finden: Was zum Teufel macht ein Product Owner?

Wann?

Am 14. Mai 2019 um 15:00 Uhr (Dauer: 1h. Im Anschluss haben wir noch genügend Zeit für Ihre weiteren Fragen.)

Für wen?

Alle, die sowohl Ihre Arbeit als auch Ihr Unternehmen flexibler und produktiver machen wollen. Also genau wie Hans Wasserfall.

Sie lernen...

Anhand der fiktiven Persona Hans Wasserfall – der vor der Herausforderung steht, sich in einer neuen Rolle Product Owner zurechtfinden muss – lernen Sie…

  • …warum viele Menschen Agilität für das Gebot der Stunde halten
  • …wie SCRUM idealerweise funktionieren soll
  • …die Unterschiede zwichen klassischem PM und agilem PM kennen
  • …wann die Einführung von Agil & SCRUM auf Widerstände trifft
  • …wie Sie SCRUM erfolgreich einführen

„Hilfe, wir werden agil!“

Kostenloser Webtalk: Einstieg in die agile Arbeit

Am 8. Mai dabei sein!

Kaum ein Buzzword wird derzeit mehr überspannt. Welche Herausforderungen bei der Einführung und Umsetzung agiler Praktiken sehen Sie? Was läuft gut, was geht noch besser? Melden Sie sich jetzt zum kostenlosen Webtalk an und lernen Sie Thomas Solid kennen, der genau vor diesen Herausforderungen steht.

Ulrike und Thomas sind Routiniers. Seit 20 Jahren arbeiten sie als Key-Account-Manager in einem deutschen Unternehmen. Plötzlich sollen sie eine neue Sprache lernen: Agilisch. Mit Begriffen wie Backlog Refinement, Retrospektive oder User Story wird kräftig an ihren geliebten Prozessen und Strukturen gerüttelt. Dabei sind Ulrike und Thomas nicht allein: Nach eigenen Angaben befinden sich derzeit 83 Prozent der deutschen Unternehmen in einer Transformation, doch nur 34 Prozent der Mitarbeiter fühlen sich abgeholt. In einem kostenlosen Webtalk finden Sie heraus, wie sich Thomas und Ulrike dem Wandel stellen.

Der Webtalk „Hilfe, wir werden agil!“ richtet sich an Personalentwickler, die in ihrer Organisation agile Praktiken einführen oder einführen wollen. Die edutrainment-Trainer Jérôme Adjallé und Alexander Schaaf freuen sich darauf, zusammen mit Ihnen das Thema “Agilität” vom Kopf auf die Füße zu stellen. Denn längst ist klar, dass die Einführung von Scrum, Kanban & Co nur gelingt, wenn mehr und besser miteinander kommuniziert wird.

Am 8. Mai dabei sein!

Wann?

Am 8. Mai 2019 um 15:00 Uhr (Dauer: 1h. Im Anschluss haben wir noch genügend Zeit für Ihre weiteren Fragen.)

Für wen?

Alle, die sowohl Ihre Arbeit als auch Ihr Unternehmen flexibler und produktiver machen wollen. Also genau wie Thomas Solid.

Sie lernen...

Anhand der fiktiven Persona Thomas Solid – der vor der Herausforderung steht, agile Praktiken im Unternehmen umzusetzen – lernen Sie…

  • … die Historie und Hintergründe zu agilem Arbeiten kennen
  • … wie agile Werte und Prinzipien funktionieren
  • … agile Rahmenwerke kennen
  • … wie Sie im agilen Umfeld kommunizieren und selbstorganisierte Teams aufbauen
  • … Chancen und Herausforderung des agilen Arbeitens kennen
Machen Sie Ihr Unternehmen flexibler und produktiver

Jetzt anmelden und am 14. Mai dabei sein

Agile Themen aus unserem Blog

Live Online Training

Trainingsdurchführung in Microsoft Teams oder in Zoom? Ein Vergleich.

Immer wieder stellt sich die Frage, worin der Unterschied besteht, wenn ein Live-Online-Training mit Microsoft Teams oder zum Beispiel mit Zoom durchgeführt wird. Neben allen üblichen Features gibt es vor allen Dingen zwei entscheidende Unterschiede, die aus didaktischer Sicht für Zoom sprechen:

(mehr …)
Live Online Training

Wie läuft ein gutes Live-Online-Training ab? Die Durchführung.

Dritter und letzter Teil der Reihe „Wie läuft ein gutes Live-Online-Training ab“, heute: Was bei der Durchführung solch eines Trainings zu beachten ist. (Teil 1: Der Unterschied zwischen Webtalk, Webinar und Live-Online-Trainings // Teil 2: Die Vorbereitung auf ein Live-Online-Training)

Unsere Live-Online-Trainings haben momentan in der Regel eine Dauer von vier Stunden. Das ist schon ganz schön anstrengend und mein Eindruck ist, dass die Teilnehmenden manchmal sogar engagierter und vor allen Dingen konzentrierter und fokussierter dabei sind, als in einer Präsenzveranstaltung. Um diese Fokussierung und Aufmerksamkeit aufrechtzuerhalten, ist es notwendig, die Lernmodule deutlich kürzer zu halten und zwischen unterschiedlichen Methoden auch deutlich schneller zu wechseln, als das in Präsenzformaten der Fall ist.

(mehr …)
Setup eines Live Online Trainings

Wie läuft ein gutes Live-Online-Training ab? Die Vorbereitung.

Nachdem Ihnen Albrecht Kresse im ersten Teil den Unterschied zwischen Webtalk, Webinar und Live-Online-Trainings beschrieben hat, beleuchtet er heute, wie die Vorbereitung auf ein Live-Online-Training aussieht.

Live-Online-Trainings bedürfen einer aufwändigen Vorbereitung. Die Technik muss funktionieren, was in aktuellen Zeiten nicht immer einfach ist. Wir haben bis vor kurzem Adobe Connect verwendet, die Lösung war aber aktuell nicht stabil. So sind wir dann umgezogen auf Zoom, das ja gerade sehr gehypt und gleichzeitig wegen des Datenschutzes auch kritisiert wird.

(mehr …)