In vier Stufen ein Team zu Höchstleistungen entwickeln

Verwandeln Sie eine Gruppe von Fremden in ein voll arbeitsfähiges Team mit Hilfe von Bruce Tuckmans 4 Stufen der Teamentwicklung.

Tim ist bei seiner Firma für ein Team verantwortlich. Die Mitglieder des Teams kollaborieren, lösen Probleme, planen die Arbeit und liefern Resultate. Monika ist auch für ein kleines Team in ihrer Firma verantwortlich, aber viele Dinge laufen nicht so gut. Das Team kämpft und streitet ständig, die Regeln und Ziele sind für die meisten noch immer unbekannt und klar ist: Sie liefern keine Resultate. 

Beide Teams haben großartige Persönlichkeiten mit ähnlichen cross-funktionalen Kenntnissen und Fähigkeiten, doch eines von ihnen ist sehr erfolgreich, während das andere … naja, ziemlich erfolglos ist.

Wo liegt das Geheimnis?

Was Monika nicht kannte, und Tim und sein Team beinahe mühelos durchlaufen haben, sind die vier Phasen der Gruppenentwicklung: Forming, Storming, Norming und Performing. Werfen wir mal einen genaueren Blick auf diese Phasen:

Forming

Forming

Hier lernen sich die Teammitglieder kennen und erfahren mehr über das Projekt, das sie gemeinsam meistern wollen. Wenn das Team ein Orchester wäre, würden es in dieser Phase vieles über einzelnen Musiker erfahren, die Teil des anstehenden Konzerts sein werden und auch etwas über das Musikstück lernen, das sie spielen sollen.

Worauf sollte Monika hier achten?

Sie sollte in dieser Phase den Teammitgliedern helfen, sich kennenzulernen und ein angenehmes Arbeitsklima zu erstellen. Es geht darum, eine gesunde Beziehungsebene unter den Teammitgliedern herzustellen.

Storming

Storming

In dieser Phase stimmen die Musiker ihre Instrumente und zeigen, was sie alles können. Es ist aber noch immer nicht entschieden, wer die erste Violine spielen wird oder wie viele Schlagzeuginstrumente sie brauchen. Die Teammitglieder erfahren, wie es ist, miteinander zu arbeiten und machen sich mit dem Projekt vertraut. Es ist aber auch die Phase, wo sich die ersten Probleme zeigen. Es gibt erste Konflikte zwischen den Teammitgliedern; Auseinandersetzungen, Meinungsverschiedenheiten. Es kann aber auch Probleme mit dem Projekt selber geben. Vielleicht ist die Aufgabe schwieriger als erwartet, die Zielsetzung war nicht klar genug oder erste Resultate entsprechen nicht den Erwartungen einiger Teammitglieder. Diese Phase mag sich oft unangenehm anfühlen. Trotzdem hilft sie den Teammitgliedern ihre Rolle zu finden und ihre Funktion zu definieren.

Was kann Monika hier unternehmen?

Sie kann dem Team helfen, einen kühlen Kopf zu bewahren und betonen, dass es ganz normal ist, wenn es in dieser Phase noch nicht ganz so glatt läuft. Mit dem Projektziel vor Augen sollte sie das Team bewusst in die nächste Phase überleiten.

Norming

Norming

In dieser Phase haben wir schon fast ein voll funktionsfähiges Team, das ein gemeinsames Ziel verfolgt. Jetzt ist es an der Zeit, Spielregeln zu entwickeln, wie die Zusammenarbeit am besten organisiert wird, welche Prozesse, Methoden und Verfahren benutzt werden und auf welchen Wegen das Team wie kommuniziert. Bei unserem Orchester wird Probenablauf angepasst und eine gemeinsame Interpretation der Musiknoten gefunden.

Performing

Performing

In dieser Phase sind die Teammitglieder selbständig, kompetent und bereit das Projekt selbstverantwortlich voran zu bringen. In dieser Phase kann Monika ihr Team in Ruhe arbeiten lassen und brauch nur noch in Ausnahmefällen moderierend eingreifen. Das Konzert kann kommen.

Das waren Tuckmans vier Phasen auf dem Weg zu einem erfolgreichen Team.

Was nützt Ihnen dieses Modell?

  1. Sie können diagnostizieren, in welcher Phase Ihr Team steht.
  2. Sie können mit dem Modell die unterschiedlichen Phasen bewusst einleiten.
  3. Sie können wesentlich besser mit schwierigen Situationen umgehen, weil Sie wissen, dass Sie auf einem guten Weg sind, selbst wenn es gerade kracht und knirscht. Es ist bloß Phase 2. Kein Grund zur Panik!
Team zu Höchstleistungen treiben


Holen Sie sich Impulse für Ihren Lernerfolg. Mit der edutrainment „Jahreskarte“.

  • Hochwertiger Lerninhalt aus 12 Business Skills
  • Alle zwei Wochen kostenlos in Ihrem Postfach
  • Keine Termine (kostenlose Webtalks & Workshops) mehr verpassen
  • Alle Inhalte sind speicher- und archivierbar
  • Ausgewählte Links zu aktuellen Themen aus Training, Innovation, Personalentwicklung
  • Persönlich und absolut kurzweilig geschrieben
  • Jederzeit abbestellbar und ohne Kosten und Verpflichtungen verbunden


Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis.

Was ist Ihre Meinung?