Telefon: +49 (0)30 36 41 777 0 | E-Mail: info@edutrainment.com | English version
Telefon: +49 (0)30 36 41 777 0 | E-Mail: info@edutrainment.com | English version

Tag

Agiles Arbeiten
Nutzerzentrierung

Nutzerzentrierung – Warum Kunden auf Reisen gehen

Das Sprichwort „Der Kunde ist König“ ist allgemein bekannt: Die Interessen des Kunden sollten bei jeder Unternehmung im Mittelpunkt stehen und serviceorientierte Mitarbeiter erfüllen auch so manchen Extrawunsch. Auf den ersten Blick scheint Kunden- bzw. Nutzerzentrierung schon immer die oberste Maxime gewesen zu sein. Trotzdem sprechen im Zuge der digitalen Transformation plötzlich mehr Menschen von der Notwendigkeit, die Nutzer eines Produkts mehr ins Zentrum zu rücken. Was ist passiert?

(mehr …)

Pairing

Pairing: Vier Augen sehen mehr als zwei

Seit Wochen sitzt Timo an einer neuen Strategie für das Online-Marketing. Immer wieder zweifelt er: „Habe ich wirklich an alles gedacht? Sind die Personas klar ausgearbeitet? Spricht der Content-Plan wirklich die richtige Zielgruppe an?“

Eines Tages schlägt Timos Chef ihm vor, nicht länger alleine zu arbeiten. In einer Zeit, in der sich die Möglichkeiten des Online-Marketings fast täglich erweitern, scheint die Aufgabe einfach zu komplex. Und so bekommt Timo eine Kollegin aus dem Kundenmanagement an die Seite gestellt. Als Kundenmanagerin steht sie sonst immer im direkten Kontakt mit den Kunden. Sofort hat sie Vorschläge, die Personas realistischer werden zu lassen. Sie schauen gemeinsam auf die KPIs, diskutieren Ideen für bessere Inhalte und deren Verbreitung. Schließlich entwickeln sie eine Strategie, die Chefs und Team restlos überzeugt.

(mehr …)

Agiles Arbeiten, Fehlerkultur

Wo ist der Fehler? Tipps für eine gelungene Fehlerkultur

Was haben Herzschrittmacher, Penicillin und Kartoffelchips gemeinsam?

Sie wurden alle durch Fehler geschaffen. Hinter diesen Produkten stehen unfreiwillige Erfinder, deren ursprüngliche Ideen in der Umsetzung gescheitert sind. Heute blickt die Menschheit auf diese Erfindungen zurück, um zu sehen, dass vermeintliche Misserfolge eigentlich Triumphe waren. Misserfolge, Fehler, Pannen – sie alle spielen eine wichtige Rolle und helfen beim Lernen und Wachsen. Zu häufig bestrafen Unternehmen bzw. Teams jedoch Fehler. Das Ergebnis einer solchen Fehlerunkultur sind übervorsichtige, schüchterne und nervöse Kollegen: Kein Umfeld, in dem neue Ideen gedeihen können. Innovative Unternehmen hingegen fördern eine Kultur, bei der die Aufmerksamkeit auf der Beseitigung des Fehlers und nicht auf dem Identifikation des Verursachers liegt.

(mehr …)

Scrum

Agile Praktiken, die Ihre Arbeit flexibler und produktiver machen

Die neue Arbeitswelt macht auch vor dem Thema Lernen und Training nicht halt. Wer vom Nutzen agilen Projektmanagements überzeugt ist, virtuelle Teams nicht bei Star Trek vermutet und wer Remote Feedback nicht für eine Einstellung auf dem Smartphone hält, dem ist schon längst klar: Auch die Personalentwicklung muss sich an die New Work Environment anpassen.

(mehr …)

blog - über den Tellerrand

Über den Tellerrand 13/2018 – HR-Links der Woche: Wandel auf Post-Its, Digitalisierung in der Praxis und spannende Präsentationen

Jeden Sonntag haben wir gesammelte Links der Woche aus dem Bereich Weiterbildung, Training, Lernen und Personalentwicklung.

t3n.de: “Der Wandel beginnt auf Post-Its! Wie agiles Arbeiten in Konzernen funktioniert” – Viele Großunternehmen setzen verstärkt auf agile Management­methoden wie Scrum oder Kanban, um ­schneller auf Neues reagieren zu können. Doch stoßen sie damit auf ­Widerstände in den Konzernen. Ein Lagebericht.

cio.de: “Wann Digitalisierung in der Praxis scheitert” – Statt ängstlich Digital Natives zu beobachten, sollten Unternehmen lieber ein Auge auf alteingesessene Wettbewerber haben. Eines von fünf Missverständnissen über Digitalisierung, wie McKinsey sagt.

business-punk.com: “Wie du bei Präsentationen bis zum Schluss die Spannung hältst” – Jede Präsentation findet irgendwann ein Ende – besser früher als später. Schade nur, wenn das Publikum das gar nicht merkt und sich wundert, warum plötzlich das Licht angeht. Leider passiert das sehr oft, denn gerade an diesem wichtigen Punkt kannst der Vortragende einiges falsch machen.

Über den Tellerrand 50/2017 – HR-Links der Woche: E-Mails beantworten, verspieltere Führung und agiles Arbeiten

Jeden Sonntag haben wir gesammelte Links der Woche aus dem Bereich Weiterbildung, Training, Lernen und Personalentwicklung.

impulse.de “E-Mails beantworten: Mit diesem coolen Trick behält Frank Thelen den Fokus” – Wer Großes schaffen will, muss Kleinkram sein lassen. Ein kleiner Trick, wie es Frank Thelen gelingt, sich aufs Wesentliche zu fokussieren,

managerseminare.de “Plädoyer für eine verspieltere Führung” – Führung muss verspielter werden. So die These hinter der neuen Trendstudie ‘Playful Business’, die das Zukunftsinstitut aus Frankfurt am Main im Herbst 2017 veröffentlicht hat.

wuv.de “So klappt’s mit dem agilen Arbeiten” – Bei der Digitalagentur Ecx.io gehört agiles Arbeiten seit zehn Jahren zum Alltag. Susanne Kistner, und Geschäftsführer Markus Dietrich gewähren einen kleinen Blick hinter die Kulissen und verraten Insidertipps, wo die Stolperfallen und wo die großen Vorteile liegen.

Sie haben ebenfalls einen interessanten Beitrag gefunden? Einfach in die Kommentare damit und vielleicht taucht er in der nächsten Woche auf.

Über den Tellerrand 27/2016 – HR-Links der Woche: Präsentationskniffe, den Chef grillen und agiles Arbeiten am Beispiel von Scrum

Jeden Sonntag haben wir gesammelte Links der Woche aus dem Bereich Weiterbildung, Training, Lernen und Personalentwicklung.

stephanheinrich.com
Präsentation frei halten” – Stephan Heinrich mit Tipps und Kniffen, wie Sie Ihre nächste Präsentation mit dem gesprochenen Wort erheblich aufwerten können.

brandeins.de
Wer seine Firma liebt, der grillt den Chef” – Das ist das Motto des Vereins von Belegschaftsaktionären in der Siemens AG. Besuch bei einer sehr selbstbewussten Truppe.

@sam_HH
Agiles Arbeiten am Beispiel von Scrum” – Schöne Infografik von Sandra Martin.

Sie haben ebenfalls einen interessanten Beitrag gefunden? Einfach in die Kommentare damit und vielleicht taucht er in der nächsten Woche auf.

webinar-agile-learning

Einladung zum kostenfreien Webinar: Agiles Arbeiten/New Work

Das nächste Webinar unserer „agilen“ Reihe steht an. Nach dem Einführungswebinar „Agile Corporate Learning“ stellt Ihnen Alexander Schaaf nun agile Praktiken vor, die sofortigen Nutzen stiften und sowohl Ihre Arbeit als auch Ihr Unternehmen bereits „flexibler“ und „produktiver“ machen kann.

Lernen Sie die Grundprinzipien agilen Arbeitens kennen. Relevante Themen sind Daily Stand-Ups, ein TaskBoard auf Kanban-Basis, Retrospektiven und selbstorganisierte Teams.

 

Damit können Sie nichts anfangen?

Macht nichts – denn dann ist das Webinar genau das richtige für Sie – Ziel ist es, Ihnen diese agilen Werkzeuge für die tägliche Arbeit vorzustellen, die unter anderem zum Ziel haben, die Kommunikation in den Teams zu stärken, die Arbeit in den (Projekt-)Teams transparenter zu gestalten, die Optimierung des täglichen Workflows und relevante Hindernisse der täglichen Arbeit zu erkennen und zu beseitigen.

Interessiert? Hier geht es zur kostenlosen Anmeldung für das 1-stündige Webinar am 23. Juni 2016 um 15 Uhr: Das Webinar ist vergangen. Hier können Sie sich die aktuellen Termine anschauen.

Alexander Schaaf

 

Unternehmen sehen sich zunehmend einem dynamischen Umfeld gegenüber, geprägt durch die großen Trends wie Globalisierung, digitale Transformation, hohe Kundenorientierung und Innovationsdruck und und und…

Unternehmen reagieren unterschiedlich darauf, aber der Wunsch nach Sicherheit steigt und äußert sich häufig in umfassenden Projektplänen, Konzepte in biblischem Ausmaß und nicht zuletzt in einem umfassenden Risikomanagement.

Doch häufig sind die aufgestellten Pläne bereits nicht mehr aktuell, bevor Sie druckreif sind und nicht zuletzt führt eine Kultur der „Absicherung“ zu weniger „Flexibilität“ und ist auch der „Kundenorientierung“ nicht zuträglich.

Agile Organisationen können eine Antwort auf eine zunehmend komplexe Umwelt sein. Mit Agilität ist die Qualität einer Organisation gemeint, sich reaktiv an die veränderten Marktbedingungen anzupassen, kontinuierlich zu lernen und sich als ganze Organisation weiterzuentwickeln. Agile Vorgehensmodelle und Methoden wie Scrum oder Kanban unterstützen die Organisation dabei.

Voraussetzung

Als PE-ler, Teamleiter oder engagierte Führungskraft besitzen Sie einen offenen Lerngeist und die Bereitschaft, eigene Ansätze und Konzepte in Ihrem Weiterbildungsprogramm zu hinterfragen.

Preis und Leistung

Das Webinar ist kostenlos und wird ca. 1 Stunde dauern. Die Teilnehmerzahl ist in diesem interaktiven Format auf 20 Personen pro Webinar begrenzt, d.h. wir bieten je nach Nachfrage mehrere Termine an.

Über den Tellerrand XXXIII/15 – HR-Links der Woche: Innovationsfehler im Unternehmen, Zukunft des Lernens und Tipps für erfolgreichen Change

Jeden Sonntag haben wir gesammelte Links der Woche aus dem Bereich Weiterbildung, Training, Lernen und Personalentwicklung.

haufe-akademie.de
Wir arbeiten doch agil!” – Fünf Missverständnisse, die Manager und Mitarbeiter kennen sollten.

pink-university.de
“Reines E-Learning ist nicht das einzig Wahre” – 7 Fragen an Thomas Jenewein, SAP Education” – Ein Gespräch über Lernräume, Performance Support und über die Zukunft des Lernens.

haufe-akademie.de
Acht Innovationsfehler im Unternehmen” – Innovationen sind der Motor unserer Wirtschaft. Überall werden Innovationen gefordert und jedes Unternehmen würde gerne mit radikal neuen Lösungen aufwarten können. Doch auf dem Weg zu radikalen Innovationen passieren viele Fehler.

impulse.de
Mitarbeitermotivation: Worauf es im Unternehmen tatsächlich ankommt” – Viele Pflanzen, guter Kaffee, Süßigkeiten: Tipps für die Mitarbeitermotivation gibt es zuhauf. Unternehmerin Annette Timm sagt: Wer Mitarbeitern eine Aufgabe gibt, die sie mit Herzblut machen, braucht keine kleinen oder großen Extras.

mice-club.de
10 Tipps für einen erfolgreichen Change” – Live-Kommunikation als Schlüssel für den Erfolg bei Veränderungsprozessen.

wdr2.de
Studie zu Computer- und Video-Games” – Nach abendlichen Computer- oder Video-Spielen schläft man laut Studien schlechter. Doch es hat auch positive Auswirkungen auf das Gehirn, wie Simone Kühn, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, auf WDR 2 berichtet.

Sie haben ebenfalls einen interessanten Beitrag gefunden? Einfach in die Kommentare damit und vielleicht taucht er in der nächsten Woche auf.

1 2