Tag

edutrainment

skillboxx ist nominiert für den Deutschen Weiterbildungspreis 2013

Das Haus der Technik aus Essen hat es gestern bereits mit einer Pressemitteilung bekannt gegeben: Unsere skillboxx Systematik ist nominiert für den Deutschen Weiterbildungspreis 2013, genauer gesagt für den KMU Sonderpreis.

Das renommierte Weiterbildungsinstitut Haus der Technik e.V. verleiht den Deutschen Weiterbildungspreis 2013 bereits zum fünften Mal. Ziel ist es, den Stellenwert der Weiterbildung für die Öffentlichkeit in allen Bereichen noch stärker zu verdeutlichen und die kontinuierliche Arbeit an der Qualität der Lehre zu fördern.

Mit der Verleihung des Sonderpreises für Unternehmen im Rahmen der Verleihung des Deutschen Weiterbildungspreises sollen positive Entwicklungen in der Qualität der Lehre in klein- und mittelständischen Unternehmen verstärkt gefördert werden. Die Förderung innovativer Konzepte soll ermutigen, neue Wege in der Lehre anzudenken und auch zu gehen – trotz der oft vorhandenen betrieblichen Erschwernisse durch das Alltagsgeschäft.

Unsere Einreichung mit dem Titel skillboxx – Kompetenzentwicklung mit mehr Transfer konnte sich gegen dutzende weitere Konzepte durchsetzen und ist nun unter den letzten zwei Nominierungen. Im kommenden Jahr, am 25. Februar 2014, wird der Gewinner im Rahmen eines Gala-Abends offiziell bekannt gegeben.

Dabei beurteilt die unabhängige Jury, bestehend aus Persönlichkeiten aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, nach den Kriterien

  • Innovationsgrad
  • Mitarbeiter-Verbesserungspotenzial
  • Umsetzung im Unternehmen
  • Mitarbeiterbeteiligung
  • Praktikabilität
  • unternehmensübergreifender Bedeutung.

Was hat es mit dieser orangenen Box auf sich?


Lernkarten? Hörbücher? Smartphone App? Trainings? Oder doch ein Kompetenzmanagement-Modell? Der Reihe nach möchten wir Ihnen in einem idealtypischen Durchlauf erklären, was es mit der gesamten skillboxx Systematik auf sich hat.
Bis zum 25. Februar 2014 heißt es für uns jetzt erst einmal Daumen drücken. Gerne stellen wir Ihnen weitere Informationen zur Verfügung, sprechen Sie uns an. Weitere Informationen über die skillboxx finden Sie auf der skillboxx Webseite.


Holen Sie sich Impulse für Ihren Lernerfolg. Mit der edutrainment „Jahreskarte“.

  • Hochwertiger Lerninhalt aus 12 Business Skills
  • Alle zwei Wochen kostenlos in Ihrem Postfach
  • Keine Termine (kostenlose Webtalks & Workshops) mehr verpassen
  • Alle Inhalte sind speicher- und archivierbar
  • Ausgewählte Links zu aktuellen Themen aus Training, Innovation, Personalentwicklung
  • Persönlich und absolut kurzweilig geschrieben
  • Jederzeit abbestellbar und ohne Kosten und Verpflichtungen verbunden


Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis.

Weihnachten

10 Geschenk-Ideen für Trainer und Coaches

Auch dem Weiterbildner bleibt es nicht erspart — in schöner Regelmäßigkeit steht das Weihnachtsfest vor der Tür und demnach auch die mitunter stressige Suche nach dem passenden Geschenk für die Lieben. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel ein paar Anregungen geben, wie Sie sich oder einen Gleichgesinnten bescheren können. Dass dabei nicht ganz uneigennützige Ideen dabei sind, soll vorab natürlich nicht verschwiegen werden. (mehr …)

Was unterscheidet ein edutrainment Training von einem “normalen” Training?

Vor dieser Frage stehen nicht nur interessierte PE-Entscheider, Lern- und Didaktik-Interessierte sondern auch Trainer, Teilnehmer und eben alle die zu edutrainment in irgendeiner Beziehung stehen.

Was macht edutrainment aus? Was machen wir anders als – geschätzt – 90% der übrigen Anbieter von Unternehmens-Trainings? Schließlich ist edutrainment im Weiterbildungsbereich einer der wenigen Premium-Anbieter, vielfach ausgezeichnet und in der Referenzkundenübersicht finden sich die namhaftesten Unternehmensadressen.

Das wollen wir Ihnen hier ganz pragmatisch aufzeigen. Mit einer vergleichenden Übersicht eines exemplarischen Trainings in einem beliebigen Unternehmen. Dabei könnte es sich um ein Präsentationstraining handeln. In der linken Spalte findet das Training eines “normalen” Anbieters statt – in der rechten Spalte ein edutrainment Training.

Also 9:00 Uhr morgens, los gehts – was erwartet Sie als Teilnehmer?

Ein einfarbiges lustloses Flipchart begrüßt Sie. Der Name des Trainers lässt sich schlecht lesen.

Betretenes Schweigen, Kaffee nippen: Sie können bereits alle vorbereiteten Metaplanwände sehen – der Spannungsbogen ist im Eimer, bevor es los geht.

Auf Ihrem Platz liegt ein bescheidener Block und ein Kuli – hoffentlich schreibt er zumindest.

Der Trainer stellt sich eine gefühlte Stunde vor. Er versucht sich aus irgendeinem Grund gegenüber Ihnen als Qualifikationsbombe darzustellen.

Toll, eine klassische, lang andauernde Vorstellungsrunde: Gleich sind Sie dran. Helmut hat nur seinen Namen gesagt.

Der Trainer bemüht sich, die reservierte Runde aufzuheitern. Sie überlegen, nicht Trainer werden zu wollen.

Trainerhoelle: Trainer im Training

Der Trainer stellt eine Frage, niemand antwortet so recht, es geht einfach weiter.

Ein Teilnehmer hilft dem Trainer bei der Bedienung der Kamera: “Schön, in jeder Gruppe gibt es einen Experten” scheint die eigene Vorbereitung zu ersetzen. Der Trainer beginnt mit “In der Zwischenzeit…” und Sie schauen auf eine eingegangene E-Mail.

Nach dem Mittagessen schauen Sie auf die Uhr und stellen Ihre persönliche Opportunitätskostenrechnung auf: Wieviel müssen Sie im Büro nach soviel verlorener Zeit wohl nacharbeiten.

Sie fallen ins Suppenkoma.

Suppenkoma in Trainings nach dem Mittag

Dem Trainer fehlt etwas aus dem Moderationskoffer.

Der Trainer hat sich beim Aufhängen von Moderationskarten an der Metaplan grob verschätzt. Das Ergebnis sieht chaotisch aus. “Heute lernern Sie mal, wie man es nicht macht” hören Sie zum 10. Mal an diesem Tag.

Ihnen fällt auf, dass Sie auch einfach den Wikipedia-Artikel zum Thema hätten durchlesen können – dann hätten Sie und der Trainer sich die Zeit gespart.

Ein persönliches Flipchart, gemalt im bunten Cartoon-Style begrüßt Sie. Es läuft Musik, nicht gerade leise.

Sie stellen fest, dass der Trainingsraum echt groß ist. Warum steht in der Mitte neben Bällen, Würfeln und Co. ein Plüsch-Hahn?

Sie finden auf Ihrem Platz ein DIN A4 Notizbuch, eine orangene Box und Jonglierbälle. Sie überlegen, Ihre Kollegen im Büro mal mit Bällen abzuwerfen.

Trainingsraum bei edutrainment

Der Trainer stellt sich Ihnen sympathisch auf Augenhöhe vor. Sie vermuten, er ist auch nur ein Mensch.

Die Vorstellung und der Einstieg gelingt durch eine lustige Übung – es entwickelt sich eine entspannte Gruppenatmosphäre.

Andreas Dilschneider ist Trainer bei edutrainment

Ihr persönlicher Eindruck vom Trainer ist gut, Sie lassen sich auf ein Arbeitsbündnis ein.

Sie sind überrascht über das Equipment und die sichere Bedienung durch den Trainer: HD-Kamera, externes Mikrofon, stabiles Stativ, mitgebrachter Beamer, Bluetooth Box … Alles funktioniert fehlerlos. Sie wundern sich, das kennen Sie anders.
Jonglieren bei edutrainment

Nach dem Mittagessen üben Sie Jonglieren – und das recht lange. Sie überlegen “Dafür wird der Trainer bezahlt?” Am Abend holen Sie die geschenkt bekommenen Bälle hervor und finden auf YouTube dieses alte edutrainment Video. Die Metapher des Jonglieren Lernens für das Lernen an sich wird Ihnen klar.

Während Sie den Trainer beim Aufschreiben beobachten, überlegen Sie, dass Ihre Schrift an Flipchart und Metaplanwänden oft weniger schön aussieht.

Sie kommen nicht dazu, dass Ihnen auffällt, wie aktiv die Gruppe mitarbeitet und was für ein spannender Austausch zu Stande kommt.

Sie wundern sich über die Punktlandung des Trainers. Der rote Faden des Themas wird Ihnen spätestens im Abschluss klar.

Viele unserer Teilnehmer haben tatsächlich beides so oder ähnlich schon erlebt – schlechte und gute Trainings. Bei einer Maßnahme, bei der Mitarbeiter mindestens für einen, oder sogar für zwei oder manchmal vier Tage am Stück nicht im Büro sind, da ist es einfach nicht hinnehmbar, wenn die Maßnahme keine Früchte trägt.

Dabei geht es natürlich um Inhalte, um die Übung der Anwendung aber auch um Spaß für die Teilnehmer. Spaß, bzw. Entertainment ist für das Lernen die Überholspur im Gehirn – und da haben edutrainment-Formate eine große Chance für Personalentwicklungsmaßnahmen in Unternehmen und Organisationen.

Sprechen Sie uns an, wir zeigen Ihnen gerne branchen- und themenspezifische Erfolgsgeschichten neben unseren veröffentlichten Referenzen auf.

Hinweis: Mehr Informationen über die Philosophie hinter den edutrainment-Formaten erfahren Sie auf 280 Seiten im großen edutrainment Buch.


Holen Sie sich Impulse für Ihren Lernerfolg. Mit der edutrainment „Jahreskarte“.

  • Hochwertiger Lerninhalt aus 12 Business Skills
  • Alle zwei Wochen kostenlos in Ihrem Postfach
  • Keine Termine (kostenlose Webtalks & Workshops) mehr verpassen
  • Alle Inhalte sind speicher- und archivierbar
  • Ausgewählte Links zu aktuellen Themen aus Training, Innovation, Personalentwicklung
  • Persönlich und absolut kurzweilig geschrieben
  • Jederzeit abbestellbar und ohne Kosten und Verpflichtungen verbunden


Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis.

Shooting für das edutrainment Buch

Wir werden Buch — Vorankündigung des großen edutrainment Buchs

Sie haben es aus diversen Quellen schon erfahren können. Und seit heute können wir nun auch offiziell verkünden, dass es im Frühling nächsten Jahres ein neues Buch von Albrecht Kresse geben wird.

Die edutrainment-Philosophie, also das Geheimnis hinter allem, was wir machen, wird in Buchform erscheinen. Edutrainment — Besser, schneller, einfacher lernen im Unternehmen zielt auf Firmen, die ihre Personalentwicklung gezielt vorantreiben wollen.

Oder wie es der Inhaltsbeschreibung des Verlags zu entnehmen ist:

Edutrainment vereint Education, Training und Entertainment so, dass besser und schneller gelernt werden kann. Praxisnah, humorvoll und provokant stellt Albrecht Kresse seinen Ansatz vor. Er liefert theoretische Grundlagen, neueste Erkenntnisse der Gehirnforschung und packende Beispiele aus dem Unternehmensalltag. Personalentwickler erfahren, wie sie ihre Weiterbildungsarbeit systematisch erfolgreicher gestalten. Führungskräfte verstehen besser, was nötig ist, um Mitarbeiter auf neue Ziele vorzubereiten. Und Trainer erhalten eine Fülle an Anregungen für die Konzeption von wirksameren Trainings.

Wir wollen Ihnen schon einmal ein paar Visuals geben, die so oder so ähnlich im Buch vorkommen.

Das Buch erscheint im GABAL-Verlag und ist schon jetzt auf der Webseite vorbestellbar. In Kürze können Sie schon einen ersten Blick in das Inhaltsverzeichnis werfen sowie ein paar Probekapitel lesen.


Holen Sie sich Impulse für Ihren Lernerfolg. Mit der edutrainment „Jahreskarte“.

  • Hochwertiger Lerninhalt aus 12 Business Skills
  • Alle zwei Wochen kostenlos in Ihrem Postfach
  • Keine Termine (kostenlose Webtalks & Workshops) mehr verpassen
  • Alle Inhalte sind speicher- und archivierbar
  • Ausgewählte Links zu aktuellen Themen aus Training, Innovation, Personalentwicklung
  • Persönlich und absolut kurzweilig geschrieben
  • Jederzeit abbestellbar und ohne Kosten und Verpflichtungen verbunden


Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis.

Praktikantenübergabe

6 Monate Praktikum gehen zu Ende, ein Bericht von Fabian Thun

Es gibt ein neues Gesicht im edutrainment Team!

Stephanie Haferkorn besteigt nach einer kurzen Übergaberunde den Praktikantenring und wird bis Ende Februar 2014 unser Office mit ihrer Tatkraft unterstützen. Damit reiht sich Fabian in die Hall of Fame der edutrainment Praktikanten ein und widmet sich wieder dem harten Studentenleben. Hier sind ein paar Eindrücke aus einem halben Jahr in der Winsstraße 12:

Fabian hat in ein paar Sätzen seinen Arbeitsalltag beschrieben, wofür wir uns herzlich bedanken. (mehr …)

Wischen, streichen, staunen – Tücken und Chancen beim iPad-Vertriebseinsatz

iPad Training für den Vertrieb

Florian Müller tritt der Schweiß auf die Stirn. Wo ist dieser verflixte Pfeil nur? Den haben die Designer der neuen Vertriebs-App mal wieder geschickt versteckt. Florians Herausforderung: Er muss das Ganze über Kopf mit dem rechten Zeigefinger schaffen, ohne auf das iPad-Display zu schauen. Parallel versucht er, mit dem linken Zeigefinger das Video zu starten.
Designer haben selten direkten Kundenkontakt, das merkt man. Florian hat die Überkopfkommunikation ohne Hinzuschauen einigermaßen drauf. Er hat auch gelernt, das Drei-Minuten-Video an der richtigen Stelle nach etwa einer Minute und 26 Sekunden anzuhalten, denn drei Minuten sind viel zu lang. Heute allerdings klappt es nicht so recht.
Sein Gesprächspartner, ein Arzt, greift sich das iPad mit den Worten: „Lassen Sie mich mal!“ Florian beißt sich auf die Zunge.

Erlebnisse dieser Art sind typisch beim Vertriebseinsatz von Tablets. Wenn der iPad-Einsatz für den Außendienst schlecht geplant ist, kann er schnell zu einem Fiasko werden. Einfach 600 Geräte bestellen und an den kompletten Außendienst versenden mit dem Hinweis: „Weitere Einzelheiten bei der nächsten Außendiensttagung“ – das klappt einfach nicht. Trotzdem passiert es oft genug. (mehr …)

Fort Fantastic Planspiel

Unternehmensplanspiel im Training: mit der Business Simulation Fort Fantastic

“Mehl, wir brauchen mehr Mehl!”

Eine laute Hupe signalisiert jetzt den Totalausfall der Pizzeria. Die vorher vom Leitstands-Team des Freizeitparks gespielte Maßnahme, das dringend benötigte Mehl im Supermarkt von den Azubis kaufen zu lassen, war unzureichend! Der Mehl-Lieferant der Pizza-Bude Pasta-Basta wird nun doch gewechselt!

Das Operating Business schielt derweil auf das Kennziffern-Dashboard: die Attraktivität des Freizeitparks sinkt weiter.

Der Technical Support schimpft: hier werden fleißig Lösungen für die Störungen der verschiedenen Attraktionen erarbeitet, während alle Investitionsentscheidungen nur ineffizient sind.

Wir befinden uns im Fort Fantastic Freizeitpark

Das ist die spannende und wirkungsvolle Business Simulation, die Prof. Dr. Roland Böttcher vergangene Woche in Berlin unseren Trainern vorgestellt hat.

Ohne Wenn und Aber ging es morgens los: kurze Einführung, zwei Teams und schon startete das 1. Geschäftsjahr, in dem zwei Teams mit ihren jeweiligen Freizeitparks im stetigen Wettbewerb um Attraktivität, Kundenzufriedenheit und Gewinn standen.

Da kommt bereits die erste Störungsmeldung: Kinder kleben Kaugummis auf die Sitze der Cinema 4D Attraktion – die Betriebsbereitschaft ist eingeschränkt. Im Technical Support werden fieberhaft die Handbücher nach einer Lösung durchsucht, während im Leitstand ohne Absprache Kosten zusammenkommen: Ursachenanalyse. Gleichzeitig werden im Operating Business in aller Ruhe mögliche Präventiv-Maßnahmen abgewogen.

Die Belastbarkeit der vom Team selbst aufgesetzten Prozess- und Kommunikationsabläufe wird auf eine harte Probe gestellt. Eben eine ziemlich realitätsnahe Managementsimulation, die im Laufe des Tages noch so manche Stresssituation provozieren sollte.

Im De-Briefing (der anschließenden Reflektion) und der intensiven Trainer-Schulung wurde deutlich: Fort Fantastic passt super ins edutrainment-Portfolio. Ein bis ins Detail toll gemachtes Szenario, das durch den realitätsnahen Businesskontext genauso wie durch die charmante Aufmachung überzeugt. (mehr …)

Unsere neue Webseite: mehr Inhalt, mehr Übersicht, mehr Mobilität

Ein Leckerli?

Sie haben es sicher bereits gemerkt: Wir freuen uns Ihnen heute die neue Internet-Seite der edutrainment company vorstellen zu dürfen.

Gemäß “Was lange währt, wird endlich gut” bastelten wir seit Anfang des Jahres fast jede freie Minute an diesem Projekt, das heute seinen vorläufigen Abschluss findet.

Eventuell sagen Sie jetzt “Ach, das hier ist neu?” — Gewiss, die Veränderungen in Design und Aussehen sind nicht die größten, aber unter der Oberfläche, der Struktur und den Inhalten hat sich viel getan.

Am besten lassen wir hier den Fachmann selber zu Wort kommen. Wir haben Markus Kolletzky, verantwortlich für alles was auf diesen Seiten passiert, für ein kurzes Interview gewinnen können: (mehr …)

Webinar: Sieben auf einen Streich – moderne Personalentwicklung mit skillboxx

Webinar: Sieben auf einen Streich - Kompetenzentwicklung mit System

Gestern fand wieder ein edutrainment-Webinar statt, bei dem Albrecht Kresse dem Publikum unsere Personalentwicklungslösung „skillboxx“ vorgestellt hat.

Die spannendste Frage bei der Personalentwicklung bleibt der Transfer: Was bleibt bei meinen Teilnehmern hängen, nachdem sie einen oder mehrere Tage im Training verbracht haben? Die skillboxx ist die ganzheitliche Systematik der edutrainment company.

  • Sind Sie zufrieden mit dem Lerntransfer?
  • Nutzen Sie schon eLearning auch für Softskills?
  • Sprechen Ihre Führungskräfte regelmäßig mit den Mitarbeitern über ihre Lernziele?

 

All das bietet „skillboxx“, die ganzheitliche Blended Learning Systematik von edutrainment. Präsenz- und Online-Training, Webinar, Hörbuch, App, uvm. Einfach zu buchen, individuell für jeden Teilnehmer und jedes Thema. Sparen Sie Zeit und Geld und sorgen Sie für mehr Lerntransfer.

Wie das funktioniert erklärte Albrecht Kresse in seinem interaktiven, unterhaltsamen und gleichzeitig informativen Webinar. Er zeigte, dass auch Online-Veranstaltungen Lernen und Spaß intelligent miteinander kombinieren können. Alle, die das Webinar verpasst haben oder einfach nochmal anschauen möchten, können sich die kurzweilige Stunde noch einmal anschauen.

(mehr …)

edutrainment company auf der Messe Personal NORD

Vergangene Woche haben wir die Chance genutzt unsere edutrainment-Philosophie zu den Themen Personalentwicklung, Weiterbildung und Lernen im Norden des Landes zu verbreiten.

Auf der Personal NORD, die zum dritten Mal ausgetragen wurde und einen starken Zulauf erfährt, waren wir einer von 259 Ausstellern. Zudem wurden 3787 Fachgäste offiziell bestätigt.

Neben unserer skillboxx – dem Baukastensystem für Blended Learning – stand auch das Thema eLearning und Beratung im Fokus. Viele Personaler aus unterschiedlichen Branchen schilderten uns komplexe Herausforderungen, vor denen sie im Berufsalltag stehen. Dabei wurde uns umso mehr deutlich, dass wir mit unserem Verständnis eines nicht nur Trainings-, sondern auch Lösungsanbieters im Bereich Personalentwicklung, genau richtig liegen.

Viele interessante Fachgespräche wurden begleitet durch eine gesunde Mischung aus Spaß und Lernen. Es wurde jongliert, gezeichnet und viel gelacht.

Besonders begeistert waren unsere Besucher von den Visualisierungskünsten unseres Chefs und innovativen Kopfs Albrecht Kresse sowie unserem Gewinnspiel, bei dem es eine komplett gefüllte skillboxx im Wert von 300 Euro zu gewinnen gab.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern für die angenehmen Gespräche, der Organisation der Personal NORD und freuen uns auf das nächste Mal.


Holen Sie sich Impulse für Ihren Lernerfolg. Mit der edutrainment „Jahreskarte“.

  • Hochwertiger Lerninhalt aus 12 Business Skills
  • Alle zwei Wochen kostenlos in Ihrem Postfach
  • Keine Termine (kostenlose Webtalks & Workshops) mehr verpassen
  • Alle Inhalte sind speicher- und archivierbar
  • Ausgewählte Links zu aktuellen Themen aus Training, Innovation, Personalentwicklung
  • Persönlich und absolut kurzweilig geschrieben
  • Jederzeit abbestellbar und ohne Kosten und Verpflichtungen verbunden


Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis.

1 2 3 4