Wie ist ein optimaler Trainingsraum ausgestattet?

Auf den zahlreichen Reisen unserer Trainer bieten sich heterogene Anblicke, sobald sie den für sie vorgesehenen Trainingsraum betreten. Denn nicht überall finden sich beste Voraussetzungen für ein erfolgreiches Training. Wir wollen heute einmal schauen, was zu einer optimalen Ausstattung gehört und welche Kleinigkeiten schon zu einer deutlicheren Wohlfühlatmosphäre führen können.

Trainingsraum

Die Hard Facts

Zu den Trainings werden vorab den Veranstaltern der jeweiligen Hotels oder Tagungsräumen unsere Raumanforderungen mitgeteilt. Die Mindestgröße für einen Raum beträgt 100 qm, für wenige Teilnehmer genügen durchaus auch einmal 50 qm und die Räume sollten eine möglichst rechteckige Grundform mit parallelen Wänden haben. Der Seminarraum sollte durch ein seitliches Fensterband ausreichend beleuchtet sein und für TV-Vorführungen abdunkelbar sein. Die Helligkeit der Innenbeleuchtung sollte, wenn möglich, regelbar sein über eine Dimmeranlage.

Für Teilnehmer und Trainer ist ein Stuhl-Halbkreis aufgebaut. Selbstredend mit bequemen Mobiliar. Die Teilnehmer sollten nicht mit der Blickrichtung zum Fenster sitzen. Einzelne Tische für Teilnehmer und Trainer werden in der Regel nicht benötigt.

Drei zusätzliche Tische dienen als Ablage für die Trainerausrüstung, welche an die Wand hinter dem Trainer-Platz gestellt werden, wo sich auch die Flipcharts und Pinwände befinden. Weitere drei Tische werden als Ablage für Obst und Getränke benötigt. Bestenfalls sind die Tische mit Skirtings versehen, damit unter den Tischen Materialien verstaut werden können.

Da die edutrainment Trainings auch stark visuell geprägt sind und jede Menge gezeichneter Flipcharts zum Einsatz kommen, ist eine ausreichende Stückzahl an Papier unabdingbar. Stifte, Moderationskarten und Pin-Nadeln sind Bestandteil des Moderationskoffers und sowieso bei jedem Training dabei.

Trainingsraum

Ein weiterer – nicht zu unterschätzender Punkt in einer Wohlfühlatmosphäre – ist ein ruhiger Teppich. Sie glauben gar nicht, welche tollen Muster sich Hotels einfallen lassen, um Seminarteilnehmer in eine Art Trance verfallen zu lassen. Vielleicht haben die Innenarchitekten aber auch einfach zu viel Shining oder Twin Peaks geschaut. Jedenfalls sind diese Bodenbeläge teilweise nur bedingt geeignet, konzentriert einen oder mehrere Trainingstage zu verleben – sowohl für den Trainer als auch für die Teilnehmer.

Ein befreundeter Trainer sammelt übrigens Exemplare wunderbar-schrecklicher Auslegware in Trainingsräumen. Wir werden Sie in Kenntnis setzen, wenn die Vernissage beginnt.

Teppich im Seminarraum

Leider immer noch nicht alltäglicher Luxus ist die Ausstattung des Trainingsraums mit einer ausreichenden Anzahl an Steckdosen. Gerade durch den Einsatz der vielfältigen Technik in Form von Beamer, Notebook, Dokumentenkamera, iPad/iPhone-Docking-Station, Lautsprecher u.v.m. sind unsere Trainer wahre “Stromfresser”.

Gerade in unseren iPad Trainings ist es zudem sinnvoll, ein frei zugängliches und schnelles WLAN verfügbar zu haben, was leider in vielen Hotels immer noch nicht Standard ist. Unsere Trainer behalfen sich hier zwar mit einem eigens mitgebrachten Router, der ein Ad Hoc-Netzwerk aufbaut, ist jedoch alles andere als komfortabel und meist nur für unsere Trainer und den AppleTV ausgelegt und nicht für 12 Teilnehmer.

Es kann auch anders gehen

Dass manch Trainingsraum nicht ganz unseren Vorgaben entspricht lässt sich leider nicht gänzlich vermeiden. Meist haben die Unternehmen eigene Schulungsräume, an deren Setup recht wenig veränderbar ist. Da unsere Trainer auch Meister im Umgang außergewöhnlicher Situationen sind, werden selbstverständlich auch diese Klippen umschifft.

So wurden auch schon überaus erfolgreiche Trainings in dreieckigen (!) Räumen veranstaltet, die dem eigentlichen Zweck als PC-Schulungsraum dienten und aus welchem lediglich die Tische beiseite geschoben wurden. Säulen, oder gar Baumstämme zieren in manchen Fällen auch die Mitte der Räumlichkeiten – gerade bei Trainings mit “Bewegungsanteil” suboptimal.

Trainingsraum mit Säule

Baumstamm im Seminarraum

Sie sehen, es ist gar eigentlich nicht so schwer, einen Trainingsraum optimal auszustatten, damit sich die Teilnehmer wohlfühlen und bestmöglich geschult werden. Welche Trainingsräume haben Sie schon einmal erlebt? Welches war die “schönste” Ausstattung, mit der Sie die Teilnehmer begrüßten? Erzählen Sie uns Ihre Anekdoten!

Alternativ können Sie sich auch die wunderbare Lektüre “Abenteuer aus der Trainerhölle” besorgen und weitere amüsante Anekdoten vieler Trainer lesen.


Holen Sie sich Impulse für Ihren Lernerfolg. Mit der edutrainment „Jahreskarte“.

  • Hochwertiger Lerninhalt aus 12 Business Skills
  • Alle zwei Wochen kostenlos in Ihrem Postfach
  • Keine Termine (kostenlose Webtalks & Workshops) mehr verpassen
  • Alle Inhalte sind speicher- und archivierbar
  • Ausgewählte Links zu aktuellen Themen aus Training, Innovation, Personalentwicklung
  • Persönlich und absolut kurzweilig geschrieben
  • Jederzeit abbestellbar und ohne Kosten und Verpflichtungen verbunden


Bitte beachten Sie unseren Datenschutzhinweis.