Telefon: +49 (0)30 36 41 777 0 | E-Mail: info@edutrainment.com | English version
Telefon: +49 (0)30 36 41 777 0 | E-Mail: info@edutrainment.com | English version

Tag

training
Blended Learning-Katalog

Wir würden ja gern Blended Learning machen, aber …

  • Sie würden gerne mit Blended Learning starten, doch Sie finden bislang nicht den richtigen Einstieg?
  • Sie konzipieren bereits fleißig Blended-Learning-Konzepte, nur beim Umsetzen hakt es immer wieder?
  • Sie suchen fertige Standardlösungen, die Sie nahtlos in Ihr Lerndesign einfügen können?
  • Sie möchten Ihr offenes Weiterbildungsprogramm schnell und unkompliziert auf Blended Learning umstellen?
  • Sie arbeiten mit guten Präsenztrainern zusammen, die aber keine hochwertigen E-Learnings anbieten?

Unsere Antwort: die skillboxx

Alle reden von Blended Learning. Doch die Konzeption ist anspruchsvoll, für die Umsetzung braucht man die richtigen Trainer und Digitalexperten. Und die Kosten für ein komplettes Programm übersteigen oft das Budget.

(mehr …)

Augmented Reality

Augmented Reality und Virtual Reality in der Personalentwicklung

Der Mensch ist durch die visuelle Wahrnehmung seiner Umwelt geprägt. Im Zeitalter von Smartphones, Tablets und Computer reicht unser Blick aber nicht mehr nur bis zur nächsten Straßenecke, sondern um die ganze Welt. Und das zu jeder Zeit. Die Medien werden zur Körpererweiterung der menschlichen Wahrnehmung. Im Grunde fängt hier schon die erweiterte Realität an. Das ist allerdings ein sehr weit gefasstes Verständnis von erweiterter Realitätswahrnehmung.

(mehr …)

Wissensmanagement

Trainingsprogramm Wissensmanagement: Expertenwissen für alle!

Wissensmanagement in Unternehmen wird vor allem im Zusammenhang mit der demografischen Entwicklung diskutiert. Wenn in den kommenden Jahren die Experten der Babyboomer-Generation aus dem Berufsleben ausscheiden, ohne dass eine gleiche Anzahl an Fachkräften nachrückt, müssen Aufgabenbereiche neu definiert und verteilt werden. Das über viele Jahrzehnte angesammelte Erfahrungswissen auch an fachfremde Kollegen weiterzugeben, wird zur Kernaufgabe für Unternehmen. Es sei denn, sie machen es wie Mercedes und holen kurzerhand ehemalige Mitarbeiter aus dem Ruhestand zurück, um sie etwa für eine Produkteinführung nach Fernost zu schicken.

Da vermutlich nicht jedes Unternehmen eine Armada arbeitswilliger Senioren in petto hat, wird ein funktionierendes Wissensmanagement zukünftig an Bedeutung gewinnen. Und das nicht nur im Hinblick auf den Fachkräftemangel. Einen Wissensvorsprung zu haben, wird immer mehr zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor. (mehr …)

Über den Tellerrand 40/2017 – HR-Links der Woche: Lerntraining, die Clownsmethode und Illusionen der Zeiterfassung

Jeden Sonntag haben wir gesammelte Links der Woche aus dem Bereich Weiterbildung, Training, Lernen und Personalentwicklung.

spiegel.de “Lerntraining – Neugier genügt” – Ja, klar: Lernen ist wichtig. Und zwar lebenslang. Aber wie kommt man in ein neues Thema am besten rein? Im Lerntraining von SPIEGEL WISSEN bekommen Sie Tipps, wie Sie zum Beispiel “Neugier-Sessions” auf die Beine stellen.

medium.com “5 Reasons Why You Need to Use a Blended Learning Model for Corporate Training” – Fünf Gründe, warum Blended Learning ein wesentlicher Bestandteil von Trainings sein sollte.

unternehmer.de “Die Clownsmethode: Wer scheitert, führt besser!” – Kaum etwas bereitet Menschen so viele Sorgen wie ein mögliches Scheitern. Wenn es dann passiert, redet am besten keiner darüber. Dazu kommt die Angst, sich zum Clown zu machen und vor allen anderen lächerlich dazustehen. Die Angst zu versagen, lähmt jedoch und verhindert Entscheidungen. Doch der Druck, aus allen Situationen immer als Sieger hervortreten zu müssen, erschafft eine verzerrte Wirklichkeit.

pricingfueragenturen.de “Die vier Illusionen der Zeiterfassung” – Systeme, die nicht mehr zeitgemäß, kostspielig und nicht wirkungsvoll sind, sollte man schnellstmöglich abschaffen. Sonst rauben sie dem Unternehmen nicht nur den Innovationsgeist, behindern Zusammenarbeit und verhindern gleichzeitig die Chance auf mehr Gewinn. Gibt es solche Systeme im kreativen Umfeld? Ja.

Sie haben ebenfalls einen interessanten Beitrag gefunden? Einfach in die Kommentare damit und vielleicht taucht er in der nächsten Woche auf.

Über den Tellerrand 20/2017 – HR-Links der Woche: Zielgespräche, Organisation der Zukunft und Trainer im digitalen Zeitalter

Jeden Sonntag haben wir gesammelte Links der Woche aus dem Bereich Weiterbildung, Training, Lernen und Personalentwicklung.

t3n.de “Vorladen statt unterstützen – warum Zielgespräche oft zur Farce werden” – Obwohl sie nützlich klingen, erweisen sich Zielgespräche auf den zweiten Blick oft als Farce, schlimmstenfalls als Ärgernis. In Unternehmen sieht das nicht besser aus.

lean-knowledge-base.de “„Selbstorganisation“ bzw. „Organisation der Zukunft“” – Martin Hoffmann im Interview zu den Themen Selbstorganisation bzw. Organisation der Zukunft.

hrtoday.ch “Trainer sein – im digitalen Zeitalter” – Der digitale Transformationsprozess der Wirtschaft stellt nicht nur die Unternehmen und ihre Mitarbeiter vor neue Herausforderungen; auch die Ansprüche an Personalentwickler und Trainer verändern sich. Die Digitalisierung macht vor der betrieblichen Weiterbildung nicht Halt. Welche Herausforderungen daraus entstehen und wie Trainer damit umgehen können, zeigt die Checkliste von HR Today.

Sie haben ebenfalls einen interessanten Beitrag gefunden? Einfach in die Kommentare damit und vielleicht taucht er in der nächsten Woche auf.

Agile Trainingsformate der edutrainment company

Neues aus der edutrainment company: Agile Trainingsformate

Die schnellere Veränderungsgeschwindigkeit in unserer Arbeitswelt führt selbstverständlich auch zu neuen Arbeitsformen.

Nachdem die Produktionsprozesse schon seit Jahren schlanker, schneller und flexibler werden, ändert sich nun immer mehr auch die Arbeit in den Büros. Ausgehend aus der Softwareindustrie entwickelte sich das sogenannte agile Projektmanagement. Statt starrer Projektpläne mit langfristig geplanten Meilensteinen wird nun schnell in kürzeren Zeitabständen mit kleineren Arbeitspaketen gearbeitet und überprüft, wo das Projekt steht, was realistisch ist und wie sich die Kundenanforderungen inzwischen geändert haben.

Mittlerweile ist das agile Projektmanagement, auch Scrum genannt, weil man hier öfter die Köpfe zusammensteckt wie im American Football, nicht nur im Projektmanagement bei der Softwareentwicklung anzutreffen, sondern in beinahe jedem Bereich.

Aus dem Projektmanagement schwappen diese Arbeitsmethoden auch langsam in andere Bereiche über. Denn wer einmal angefangen hat, agil zu arbeiten, der fühlt sich schnell unwohl mit langatmigen ineffizienten Meetings, Führungskräften, die sich auf ihre formale, funktionale Autorität berufen und Stellenbeschreibungen, die den Inhalt der täglichen Arbeit auf Jahre fest beschreiben wollen.

Agile Leadership oder Management 2.0 lauten Schlagworte, die diese neuen Arbeits- und Führungsstile beschreiben.

Die edutrainment company hat auf diese Anforderungen reagiert und Trainingsprogramme für agiles Projektmanagement, agile Führung und agiles Selbstmanagement entwickelt. Dabei geht es nicht um die Vermittlung neuer Theorien, sondern von praktischen Werkzeugen für die Gestaltung und Steuerung moderner Arbeitswelten mit eigenverantwortlichen Mitarbeitern, in sich dynamisch entwickelnden und sich schnell verändernden Teams und Projekten. (mehr …)

Über den Tellerrand XLIV/14 – HR-Links der Woche: Psychotricks im Beruf, Körpersprache der Mächtigen und Führung in der Zukunft

Wie immer zum Wochenausklang haben wir auch diesmal die Links der Woche aus dem Bereich Weiterbildung, Training, Lernen und Personalentwicklung.

arbeits-abc.de
Manipulation und Beeinflussung – 8 psychologische Tricks im Beruf” – Wer in seinem Berufsleben erfolgreich sein möchte, der muss in der Regel nicht nur fachlich sehr kompetent sein. Auch ein hohes Maß an sozialer Kompetenz ist für das Erklimmen der Karriereleiter unerlässlich.

apprenti.de
Methode zur Auflockerung: Ein Satz” – Diese Übung dient der Auflockerung nach der Mittagspause und löst schon den einen oder anderen Lachflash aus.

wiwo.de
Mimik und Gestik: Das sagt die Körpersprache der Mächtigen” – Mimik und Körpersprache bestimmen unsere Durchsetzungskraft. Wer bei den Mächtigen dieser Welt genau hinsieht, erkennt einen Code der Alphatiere. Welche Dominanz-Gesten was bewirken und wie Sie diese nutzen können.

manager-magazin.de
Viele Manager trauen sich keine disruptiven Innovationen zu” – Einmal jährlich kürt die Boston Consulting Group die 50 innovativsten Unternehmen der Welt. Die Top 10 überraschen 2014 nicht, wohl aber die befragten Manager – mit Selbstkritik.

cash-online.de
Präsentieren beim Kunden: 10 Tipps, wie Sie besser ankommen” – Gute Ideen, Produkte oder Dienstleistungen haben viele. Entscheidend ist jedoch, sie potenziellen Kunden auch überzeugend zu präsentieren. Reden können wir alle – doch die Kunst einer guten Rede und Präsentation besteht darin, die Zuhörer zu erreichen und ihnen langfristig in positiver Erinnerung zu bleiben.

hzaborowski.de
Führung in der Zukunft” – Zeit zu Handeln! Gedanken und Praxis.

Sie haben ebenfalls einen interessanten Beitrag gefunden? Einfach in die Kommentare damit und vielleicht taucht er in der nächsten Woche auf.

Weiterbildung in Unternehmen: 8 Hinweise für sinkende Anmeldungen im Weiterbildungsprogramm

Unternehmen legen sich bei der Weiterbildung ihrer Mitarbeiter kräftig ins Zeug: mit zahlreichen Lehrveranstaltungen und -maßnahmen, weitreichenden Seminar- und Trainingsangeboten und häufig mit einem internen Seminarkatalog.

Aus diesem Seminarkatalog wählen Mitarbeiter in Abstimmung mit ihren Führungskräften eigenständig aus einem offenen Seminar- und Trainingsangebot die gerade benötigte Weiterbildungsmaßnahme aus.

Bedarfsgerecht organisiert, stellt dieses Weiterbildungsangebot eine effiziente Form der Personalentwicklung in Unternehmen dar. In der Theorie.

Kein Interesse an Weiterbildung?

Immer häufiger müssen HR-Verantwortliche und Personalentwickler feststellen, dass diese Form der Weiterbildung in Unternehmen in der Praxis so nicht mehr richtig funktioniert.

Augenscheinlich stagniert und sinkt das Engagement und Interesse der Mitarbeiter am Trainingsangebot. Die Zahl der Anmeldungen aus der Belegschaft geht spürbar zurück. Das Offene Weiterbildungsprogramm hat eindeutig nicht mehr den Stellenwert innerhalb der Personalentwicklung, den es mal hatte. Und es wird gleichzeitig immer mühsamer effizient organisiert zu werden. Woran liegt das? (mehr …)

Führung ist Typsache. Modell: Vier Verschiedene Mitarbeiter-Typen

Alle Menschen sind verschieden, und das ist auch gut so. Unsere unterschiedlichen Schwächen und Stärken machen uns einzigartig und bieten uns die Chance, gemeinsam mit anderen große Ideen zu verwirklichen – gerade weil jeder ein anderes Profil mitbringt. Unsere Individualität führt auch dazu, dass wir auf Menschen treffen, die so anders denken und handeln als wir selbst, dass wir nur schwer eine gemeinsame Linie finden.

Als Führungskraft stehen Sie hier vor einer großen Herausforderung, die Sie aber meistern können, und zwar

  • mit Respekt und Wertschätzung und
  • systematischer Übung im Einschätzen Ihres Gegenübers.

Die Mühe lohnt sich: Wenn Sie nicht alle Mitarbeiter gleich führen, sondern jeden nach seinem Typ, erreichen Sie Ihre Ziele leichter.

(mehr …)

Über den Tellerrand XXXI/14 – HR-Links der Woche: Effektives Lernen, HR-Buzzwords und Mitarbeitergespräche

Wie immer zum Wochenausklang haben wir auch diesmal die Links der Woche aus dem Bereich Weiterbildung, Training, Lernen und Personalentwicklung.

fernstudieren.de
Effektives Lernen – So lernen Sie möglichst effektiv fürs Studium” – Kevin Schroer mit einem tollen Whitepaper über effektives Lernen.

commlabindia.com
How to Use Videos in E-learning?” – Wie setzt man eigentlich am besten Videos bei der eLearningproduktion ein?

jobnet.de
6 HR-Buzzwords – und was wirklich dahinter steckt” – Ihr Chef fragt: “Machen wir das?” Ihr HR-Berater sagt: “Machen Sie das!” Aber was steckt wirklich hinter HR-Buzzwords wie Active Sourcing, Employer Branding oder dem Fachkräftemangel? Henrik Zaborowski übt humorvoll Kritik.

faz.net
Wirksamkeit von Übung und Training” – Du schaffst alles, wenn du nur lange genug übst – so hieß es bisher. Doch eine neue Studie zieht diesen Satz in größte Zweifel.

leadership-in-change.de
Die innere Einstellung bestimmt den Erfolg des Mitarbeitergesprächs” – Die Idee des Mitarbeitergesprächs ist es, dass Mitarbeiter und Führungskraft miteinander und nicht übereinander sprechen. Damit es für die Gesprächsteilnehmer ein erfolgreicher Termin wird, der die Arbeitsbeziehung festigt, statt sie zu beschädigen, sind etliche Aspekte der Gesprächsführung zu beachten. Teil 3 der Reihe zu Mitarbeitergesprächen.

Sie haben ebenfalls einen interessanten Beitrag gefunden? Einfach in die Kommentare damit und vielleicht taucht er in der nächsten Woche auf.

1 2 3