Telefon: +49 (0)30 36 41 777 0 | E-Mail: info@edutrainment.com |
Telefon: +49 (0)30 36 41 777 0 | E-Mail: info@edutrainment.com |
Spinat Lerntransfer

Was Spinat mit Lerntransfer zu tun hat

Stellen Sie sich vor, Sie gehen zum Wochenmarkt. Um Spinat zu kaufen. Also holen Sie einen ganzen Korb voll – schließlich soll die ganze Familie satt werden. Sie dünsten Zwiebeln und braten Knoblauch an, haben vielleicht noch einen feinen Fond zubereitet und geben nun die Spinatblätter in die große Pfanne. Der versierte Hobbykoch ahnt es bereits: Von der großen Menge Spinat bleibt am Ende der Garzeit maximal eine Handvoll übrig.

Scrum

Agile Praktiken, die Ihre Arbeit flexibler und produktiver machen

Die neue Arbeitswelt macht auch vor dem Thema Lernen und Training nicht halt. Wer vom Nutzen agilen Projektmanagements überzeugt ist, virtuelle Teams nicht bei Star Trek vermutet und wer Remote Feedback nicht für eine Einstellung auf dem Smartphone hält, dem ist schon längst klar: Auch die Personalentwicklung muss sich an die New Work Environment anpassen.

Business Knigge Outfit

Schöner führen: Ohne Knigge geht es nicht. Das Outfit ist entscheidend.

„Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“

Dieses bekannte Zitat des Modezars Karl Lagerfeld soll zum Anlass dienen, auch mal über die modischen Gepflogenheiten der Führungsebene in Unternehmen und Konzernen nachzudenken. Denn wenn Sie Führungskraft sind, sollten Sie sich auch als solche zu erkennen geben – nicht nur von Ihrer Persönlichkeit, sondern auch vom optischen Auftreten. Von Ihrem Outfit. So zeigen Sie Vorgesetzten, Mitarbeitern und Kunden, dass Sie Ihre Position auszufüllen wissen, erleichtern die Kommunikation und signalisieren Wertschätzung.

Die edutrends 2019 stehen vor der Tür. Und Sie können dabei sein.

“Die Stimmung war offen und locker. Für sehr gute Abwechslung sorgte die gelungene Mischung aus Vortrag und selbst erarbeiteten Inhalten. Als Input gab es tolle kurze und präzise Infos. Alles in allem eine super Anregung für weitere Schritte im HR-Bereich. Danke!” — Ann-Kristin Meyer, AXA Konzern AG

Der Grundgedanke der eduTrends war schon immer, einen Überblick über aktuelle Trends, neue Tools und Lösungen zu ermöglichen und den Austausch mit Experten und Kollegen aus anderen Unternehmen zu fördern. Im Idealfall erhalten Sie viele neue Ideen und können sofort entscheiden, was für Sie und Ihre aktuellen Aufgabenstellungen relevant ist.

Genauso wollen wir es dieses Jahr auch halten. Denn auch 2019 sind für die Personalentwicklung wirklich frische Ideen gefragt. Auf dem kostenfreien Abendevent edutrends 2019 in 6 Städten erfahren Sie die wirklich wahren Trends.

Und auch diesmal kommen wir wieder mit einem verbesserten Format und neuen Partnern. Im Kern geht es weiterhin um neue Trends, neue Tools und Best Practices für Sie und Ihr Unternehmen. Neu ist, dass wir auch Gastbeiträge aus anderen Unternehmen haben. Jeweils zwei Best-Practice-Beispiele werden von denen vorgestellt, die sie in ihren Unternehmen auch entwickelt und umgesetzt haben.

Blended Learning-Katalog

Wir würden ja gern Blended Learning machen, aber …

  • Sie würden gerne mit Blended Learning starten, doch Sie finden bislang nicht den richtigen Einstieg?
  • Sie konzipieren bereits fleißig Blended-Learning-Konzepte, nur beim Umsetzen hakt es immer wieder?
  • Sie suchen fertige Standardlösungen, die Sie nahtlos in Ihr Lerndesign einfügen können?
  • Sie möchten Ihr offenes Weiterbildungsprogramm schnell und unkompliziert auf Blended Learning umstellen?
  • Sie arbeiten mit guten Präsenztrainern zusammen, die aber keine hochwertigen E-Learnings anbieten?

Unsere Antwort: die skillboxx

Alle reden von Blended Learning. Doch die Konzeption ist anspruchsvoll, für die Umsetzung braucht man die richtigen Trainer und Digitalexperten. Und die Kosten für ein komplettes Programm übersteigen oft das Budget.

edutrainment company – die Blended Learning Agentur

Yes, we’re hiring. Assistenz der Geschäftsführung gesucht.

Du bist die persönliche Assistenz des Geschäftsführers, die das Team und einen anspruchsvollen innovativen Chef bei der Umsetzung der Unternehmensstrategie aktiv und eigenverantwortlich unterstützt. Anrufe aus dem Auto nimmst Du nicht nur entgegen, sondern setzt sie postwendend um und bist immer im Bilde, wo sich unser Geschäftsführer grade befindet, da du ganz nebenbei seine Termine und Reisen koordinierst.

Als unsere nicht ganz gewöhnliche Assistenz findest du auch, dass Lernen ein lohnenswertes Zukunftsthema ist und hast Spaß, in einem agenturigen Team am Prenzlauer Berg zu arbeiten und nach dem Mittagessen zu kickern.

edutrends

Die eduTrends 2019 naht!

Das Jahr biegt allmählich in die Zielgerade ein. Das haben wir alle spätestens zur Zeitumstellung am vergangenen Wochenende und den frostigen Temperaturen gemerkt.

Das bedeutet auch, dass das Jahr 2019 naht und damit auch die nächste – mittlerweile fünfte – eduTrends im Frühjahr. Und auch diesmal kommen wir wieder mit einem verbesserten Format und neuen Partnern. Im Kern geht es weiterhin um neue Trends, neue Tools und Best Practices für Sie und Ihr Unternehmen.

Zudem gibt es bei jeder Veranstaltung einen Praxisbericht aus einem Unternehmen und einen Austausch zu diesen Best Practices. Ziel: Es werden wirklich gelungene Beispiele für Corporate Learning vorgestellt, die Ihnen viel Zeit sparen, wenn Sie ähnliche Aufgabenstellungen in Ihrem Unternehmen haben. Aus diesen Ideen wird ein Buch entstehen, das wir mit Ihnen gemeinsam entwickeln wollen.

Sie arbeiten in einem Unternehmen mit eigener strategischen Personalentwicklung und möchten auf dem aktuellen Stand bleiben? Dann reservieren Sie sich schon mal unverbindlich einen Platz auf einer der eduTrends. Selbstverständlich und wie immer kostenfrei.

 

Didaktische Standards

10 Tipps zum Aufbau einer Functional Academy

In einem Artikel haben wir kürzlich schon von Functional Academies berichtet. Heute stellen wir Ihnen 10 Tipps zum Aufbau einer eigenen Functional Academy vor. Los geht’s.

„America first – auch beim digitalen Lernen?“ auf der Zukunft Personal 2018

Sie erinnern sich. Wir haben Albrecht Kresse im Mai nach San Diego geschickt – oder besser: er sich selbst – um auf der ATD Conference die neuesten Trends aus dem Bereich Learning and Development kennenzulernen. Seinen Reise- und Erfahrungsbericht finden Sie auf unserem Blog, eine Aufzeichnung des Webinars gibt es auf Youtube.

Sie können ihn aber auch selbst befragen oder zuhören. Auf der kommenden Zukunft Personal.

Dort ist Albrecht Kresse eingeladen, einen Vortrag zum Thema „America first – auch beim digitalen Lernen?“ zu halten. Erfahren Sie, was wir von den neuesten Trends zum Thema Digital Corporate Learning in den USA lernen können – und was vielleicht nicht. Am 13. September 2018 um 9:30 auf der Solution + Future Stage in Halle 2.1.

Kommen Sie vorbei und diskutieren Sie mit. Wir haben Freikarten für Sie – schreiben Sie hierfür einfach eine kurze Mail an zp@edutrainment.com.

Zielgerichtete Personalentwicklung durch Functional Academys

Viele Unternehmen stellen momentan fest, dass die aktuellen Herausforderungen auch neue Lösungen beim Bereich Learning und Development erfordern. Der Megatrend Globalisierung ist eigentlich schon gar kein strategisches Thema mehr, sondern ein tägliches Faktum. Der demographische Wandel wird auf Kongressen immer noch theoretisch diskutiert, die Auswirkungen sind aber schon längst in der Organisation angekommen. Hier geht es zum Beispiel um die Zusammenarbeit von Generationen. Die Generation Y und die Millenials haben ganz neue Anforderungen an die Arbeitswelt, sind extrem ungeduldig, was gerade bei Potenzialträgern, die man mit Mühe und auch für viel Geld rekrutiert hat, schnell zum Problem wird.

Während sich der HR-Bereich auf diese Themen in den letzten Jahren ganz strategisch und oft auch formell mit lang anhaltenden Plänen und Strategiepapieren und Maßnahmen vorbereitet hat, kommt nun aus den Produktbereichen und anderen Unternehmensbereichen ein ganz anderer Veränderungsdruck. Hier geht es um Themen wie Digitalisierung und der Angriff auf bestehende Geschäftsmodelle. Das Akronym VUCA kommt inzwischen auch bei HR-Verantwortlichen und Gestaltern an. Einzelne Unternehmens- oder Geschäftsbereiche sind einem großen Veränderungsdruck unterworfen und müssen die Mitarbeiter schnell auf diese Veränderungen vorbereiten, ohne ganz konkrete Antworten zu haben.

SPIN Selling

Erfolgreicher Verkaufen mit dem SPIN-System

Eine Ära geht zu Ende. Die Produktion des OTTO-Katalogs wird zum Ende des Jahres eingestellt – somit verabschiedet sich nach Neckermann der nächste große Versandhändler aus dem Katalog-Geschäft. Und jeder verbindet seine eigenen Erinnerungen an die „Bibel des Zeitgeistes“, wie es die FAZ umschrieb.

Dass auch vor den Versandhäusern der digitale Fortschritt nicht halt macht, ist keine neue Erkenntnis. Unternehmen müssen den Zeitgeist verstehen, ihre Strategie darauf stetig anpassen und innovativ bleiben. Damit dieses in einem Unternehmen gelingt, bedarf es immer einer entsprechenden Innovationskultur.

Und wie es der Zufall will, kam kürzlich die Meldung auf, dass das nächste „Dickschiff“ in einer großen Umstrukturierungsphase ist: Ikea baut zum einen keine großen Möbelhäuser mehr auf der grünen Wiese, sondern konzentriert sich vermehrt auf kleinere Läden in Innenstadtlage.

Und zum anderen fährt das Unternehmen nun eine große Digitalisierungsstrategie. Derzeit rund sechs Prozent Online-Umsatz soll schnellstmöglich auf 25 bis 30 Prozent wachsen. Damit einhergehend wachsen die Logistikanforderungen. Und der technische Fortschritt: Denn das Erlebnis „Samstag-Familienausflug zu Ikea“ verlagert sich nun in die Augmented-Reality-App, die die gewünschten Möbel gleich schon virtuell in die eigenen vier Wände transportiert. Und mit wenigen Klicks bestellen lässt.

Damit der Verkauf der Großwohnmöbel, Billy-Regale, Teelichter und wahrscheinlich gratis mitgelieferten Hot Dogs noch besser funktioniert, wird sich Ikea höchstwahrscheinlich der SPIN-Technik bedienen, einer unschlagbaren Formel.

Die 7 Säulen der Achtsamkeit

Achtsamkeit mag aus dem Buddhismus stammen, findet aber schon seit einiger Zeit Einzug in die westliche Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft. Heute wird es gemeinhin als eine Form der Aufmerksamkeit gesehen, die absichtsvoll, auf den gegenwärtigen Moment fokussiert und nicht wertend ist. Es kann also ein roter Faden sein, der sicher durch die Komplexität und stetigen Wandel führen kann.

Aus wissenschaftlicher Sicht hat Achtsamkeitstraining einige positive Effekte zu bieten, wie gesteigerte Konzentration und Empathiefähigkeit, aber auch die Reduktion des subjektiven Stressempfindens. Ein moderner Vertreter der Achtsamkeit ist Jon Kabat-Zinn (auch Begründer der Mindfulness-Based-Stress-Reduction), der Achtsamkeit mit 7 Säulen zusammenfasst: